Abspielen Matisse Auf der Suche nach dem Licht 52 Min. Das Programm sehen

Matisse

Auf der Suche nach dem Licht

Abspielen Joan Mitchell - Poetin des Abstrakten 54 Min. Das Programm sehen

Joan Mitchell - Poetin des Abstrakten

Abspielen Der Pergamonaltar - Weltwunder im Museum 53 Min. Das Programm sehen

Der Pergamonaltar - Weltwunder im Museum

Abspielen Brancusi - Der Erfinder der modernen Skulptur 52 Min. Das Programm sehen

Brancusi - Der Erfinder der modernen Skulptur

Abspielen Pissarro: Der Vater des Impressionismus 49 Min. Das Programm sehen

Pissarro: Der Vater des Impressionismus

1874: Geburtsstunde des Impressionismus

96 Min.

Verfügbar bis zum 26/09/2024

  • Synchronisation
15. April 1874: Im Pariser Atelier des Fotografen Nadar präsentieren rund 30 junge Maler aus dem Kreis um Claude Monet und Edgar Degas ihre Werke - das Gründungsereignis des Impressionismus. Begleitend zur großen Ausstellung im Pariser Musée d'Orsay im Frühjahr 2024 blickt der Dokumentarfilm auf die Anfänge des Impressionismus zurück.
Erzählt wird die Geschichte einer Gruppe von jungen Malern, die die Kunst revolutionierten. Zu dieser Gruppe gehörten die später weltberühmten Künstler Claude Monet, Edgar Degas, Paul Cézanne, Berthe Morisot, Camille Pissarro, Alfred Sisley und Pierre-Auguste Renoir.
In Reaktion auf ihr von Krieg und Krisen gezeichnetes Jahrhundert befreiten sie sich von den Regeln der klassischen Malerei und widersetzten sich dem einengenden Stil der Akademie der Schönen Künste. Im Zuge dieser langen und schwierigen Entwicklung veranstalteten die Maler im Frühjahr 1874 eine unabhängige Gruppenausstellung. Sie umfasste eine Vielzahl von Bildern, die heutzutage als Meisterwerke gelten, und wurde so zu einem Meilenstein der Malerei.
In einer zeitgenössischen Kritik diente der Begriff „Impressionisten“ zwar ihrer Abwertung, doch die Maler eigneten sich diese Bezeichnung bald an und begründeten damit eine kunstgeschichtlich wegweisende Richtung. 2024 werden der 150. Jahrestag der ersten Impressionisten-Ausstellung und die Geburtsstunde der neuen Kunstströmung gefeiert.
Der Dokumentarfilm blickt auf die Anfänge dieses künstlerischen und menschlichen Abenteuers zurück, als sich die rebellische Malergruppe Anfang der 1860er Jahre zu treffen begann. Sorgfältig nachgestellte Spielfilmszenen, die sich an Schriften der Künstler orientieren, sowie ein unveröffentlichtes 3D-Reenactment der Ausstellung von 1874 lassen diese intensiven Momente der Kunstgeschichte wieder aufleben. Der Dokumentarfilm begleitet die große Ausstellung „Paris 1874. Erfindung des Impressionismus“, die vom 26. März bis 14. Juli 2024 im Musée d’Orsay gezeigt wird.

Regie

  • Hugues Nancy

  • Julien Johan

Land

Frankreich

Jahr

2023

Herkunft

ARTE F

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus 31 Min. Das Programm sehen

Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus

Abspielen Re: Der Ukrainekrieg und der Druck auf Russlanddeutsche 31 Min. Das Programm sehen

Re: Der Ukrainekrieg und der Druck auf Russlanddeutsche

Abspielen Rufus Wainwright : Dream Requiem Mit Meryl Streep 84 Min. Das Programm sehen

Rufus Wainwright : Dream Requiem

Mit Meryl Streep

Abspielen Das Leben der Amish 44 Min. Das Programm sehen

Das Leben der Amish

Abspielen Die Odyssee 79 Min. Das Programm sehen

Die Odyssee

Abspielen "Cyrano von Bergerac" von Jean-Paul Rappeneau - Ein Film, eine Minute 2 Min. Das Programm sehen

"Cyrano von Bergerac" von Jean-Paul Rappeneau - Ein Film, eine Minute