Abspielen Re: Indische Truckerinnen auf Europas Straßen 31 Min. Das Programm sehen

Re: Indische Truckerinnen auf Europas Straßen

Abspielen Re: Tödliche Fahrradunfälle 30 Min. Das Programm sehen

Re: Tödliche Fahrradunfälle

Abspielen Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus 31 Min. Das Programm sehen

Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus

Abspielen Re: Long-Covid - Heilung auf Zypern 31 Min. Das Programm sehen

Re: Long-Covid - Heilung auf Zypern

Abspielen Re: Little Britain in der Dordogne Baguette statt Brexit 32 Min. Das Programm sehen

Re: Little Britain in der Dordogne

Baguette statt Brexit

Abspielen Re: Kaffee mit Zukunft 31 Min. Das Programm sehen

Re: Kaffee mit Zukunft

Re: Diskrete FlüchtlingeRussen in Serbien. Was nun?

31 Min.

Verfügbar bis zum 14/12/2025

Sendung vom 22/01/2024

  • Synchronisation
Als einer der letzten Verbündeten Russlands in Europa hat Serbien keine Sanktionen gegen den Kreml verhängt. Seit dem Einmarsch in die Ukraine sind tausende russische Oppositionelle hierher geflüchtet, da sie in Serbien kein Visum für die Einreise benötigen. Ein großer Teil der serbischen Bevölkerung sympathisiert mit Wladimir Putin ...

Etwa eine Million Menschen aus Russland sind seit dem Kriegsbeginn aus ihrer Heimat geflohen, weil sie politisch verfolgt werden oder weil sie den Kriegsdienst verweigern. Allerdings finden sie nur in wenigen Länder Schutz.
Für viele, die nach Europa wollten, fiel die Wahl auf Serbien. Hier werden Menschen aus Russland willkommen geheißen. Wladimir Putin wird von der Bevölkerung unterstützt und die Regierung unterhält weiterhin enge Verbindungen zum Kreml. Das Land ist das letzte in Europa, von dessen Boden noch Direktflüge nach Moskau gehen.
Auch wenn russische Dissident:innen in Serbien ihre politische Meinung ohne Angst vor der Justiz äußern können, bleiben sie eher im Verborgenen. Denn hier bewundern viele Menschen den Herrscher des Kreml.
Wladimir war Stadtrat in Sankt Petersburg. Er lief Gefahr, verhaftet zu werden, weil er sich gegen den Krieg positionierte. Mittlerweile ist er in Belgrad in Sicherheit, wo er seinen politischen Kampf weiter führen will. Allerdings bleibt sein Aktivismus nicht unentdeckt: Mittlerweile wird er in den sozialen Netzwerken bedroht und angefeindet.
Die serbische Bevölkerung unterstützt Putin in seinem Krieg gegen die Ukraine, weil sie in den USA und der NATO gemeinsame Feinde ausmachen. So auch der Studentenführer und ehemalige prorussische Kämpfer im Donbass Nikola. Seitdem er wieder in Serbien ist, agitiert er für eine bedingungslose Unterstützung Putins. Um seine Meinung zu verbreiten, nutzt er die zahlreichen russischen Propagandamöglichkeiten in seiner Heimat.
Andere Menschen aus Serbien gehen derweil den Weg der Neutralität und Solidarität. Milan kehrte nach elf Jahren in Russland in sein Heimatland zurück. Auf einer renovierten Berghütte empfängt er Geflüchtete in Not, die aus Russland und der Ukraine stammen. Bei ihm können sie einige Tage oder Wochen überbrücken, bis sie in Serbien oder woanders einen Ort zum Bleiben finden.

Land

Frankreich

Jahr

2022

Herkunft

ARTE F

Abspielen Russland: Kritik am Krieg ist tabu 3 Min. Das Programm sehen

Russland: Kritik am Krieg ist tabu

Abspielen Tracks East Russlands Kriegsgewinnler: Geld, Macht, Ruhm 33 Min. Das Programm sehen

Tracks East

Russlands Kriegsgewinnler: Geld, Macht, Ruhm

Abspielen Mit offenen Karten Ukraine-Russland: Die Bedeutung der Krim 12 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten

Ukraine-Russland: Die Bedeutung der Krim

Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus Russlands Überfall auf die Ukraine: Der Krieg geht weiter 3 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten - Im Fokus

Russlands Überfall auf die Ukraine: Der Krieg geht weiter

Abspielen Re: Ukrainische Kinder Von Russland entführt 33 Min. Das Programm sehen

Re: Ukrainische Kinder

Von Russland entführt

Abspielen Militarisierung der Wirtschaft: Russland auf Wachstumskurs 3 Min. Das Programm sehen

Militarisierung der Wirtschaft: Russland auf Wachstumskurs

Auch interessant für Sie

Abspielen ARTE Reportage Russland: Krieg, das verbotene Wort 53 Min. Das Programm sehen

ARTE Reportage

Russland: Krieg, das verbotene Wort

Abspielen Nato - Alte Freunde, neue Fronten 90 Min. Das Programm sehen

Nato - Alte Freunde, neue Fronten

Abspielen Mit offenen Daten Ukraine: Auf der Spur der gestohlenen Kinder 20 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Daten

Ukraine: Auf der Spur der gestohlenen Kinder

Abspielen Tracks East Russlands Kriegsgewinnler: Geld, Macht, Ruhm 33 Min. Das Programm sehen

Tracks East

Russlands Kriegsgewinnler: Geld, Macht, Ruhm

Abspielen Terroranschlag in Moskau und die Wahlen Masha on Russia 21 Min. Das Programm sehen

Terroranschlag in Moskau und die Wahlen

Masha on Russia

Abspielen Das Buch meines Lebens Jagoda Marinić trifft Michail Chodorkowski 79 Min. Das Programm sehen

Das Buch meines Lebens

Jagoda Marinić trifft Michail Chodorkowski

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus 31 Min. Das Programm sehen

Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus

Abspielen Europawahl: Das Wichtigste im Überblick 6 Min. Das Programm sehen

Europawahl: Das Wichtigste im Überblick

Abspielen Frankreich: Die neue rechte Jugend ARTE Reportage 36 Min. Das Programm sehen

Frankreich: Die neue rechte Jugend

ARTE Reportage

Abspielen Re: Long-Covid - Heilung auf Zypern 31 Min. Das Programm sehen

Re: Long-Covid - Heilung auf Zypern

Abspielen "Cyrano von Bergerac" von Jean-Paul Rappeneau - Ein Film, eine Minute 2 Min. Das Programm sehen

"Cyrano von Bergerac" von Jean-Paul Rappeneau - Ein Film, eine Minute

Abspielen Das Leben der Amish 44 Min. Das Programm sehen

Das Leben der Amish