Art of Gaming
Ruhe, wir drehen !

18 Min.
Verfügbar von 15/05/2018 bis 14/05/2028
Live verfügbar: ja

Mit dem Drehbuch-Autor Jean-Luc Cano spielt Trinity "Life is Strange", "Hellblade: Senua's Sacrifice" und "Beyond: Two Souls" und spricht über den Einfluss und die Produktionselemente, die immer mehr ins Game-Design einfließen. Jean-Luc Cano erklärt wie mit Motion Capture Gestik, Haltung und Bewegungen von Schauspielern auf Spielfiguren übertragen werden kann. 

Videospiele übernehmen immer mehr die Codes und Produktionselemente des Kinos. Viele Games-Produzenten drehen mit richtigen Schauspielern und lassen die Dialoge von Stars einsprechen. Trinity und ihr Gast, der Drehbuch-Autor Jean-Luc Cano, spielen "Life is Strange", "Hellblade: Senua's Sacrifice" und "Beyond: Two Souls".

Art of Gaming ist die deutsch-französische Webserie über Videospiele als Kunstgattung bei ARTE. E-Sport-Champion Melek Balgün ist der deutsche Host und die Streamerin und professionnelle Gametesterin Trinity das französische Gesicht von Art of Gaming. Analysiert wird im für Videospiele typischen Let’s-Play-Format: Die Gäste diskutieren nicht nur die Spiele, sie müssen auch ran an die Controller und Tastaturen.

Jean-Luc Cano arbeitet unter anderem für DONTNOD Entertainment und hat zu Life is Strange das Drehbuch geschrieben. Er zeichnete auch verantwortlich für die Motion-Capture-Sessions und die Filmszenen von Life is Strange, Remember Me oder White Night.

Die französisch-amerikanische Schauspielerin Serena de Mouroux-Phelan hat via Motion-Capture Max, der Heldin und Spielfigur von "Life is Strange", die Bewegungen und die Gestik geliefert. Sie studierte Tanz und Theater, hat sich aber schon bald nach der Ausbildung auf Videospiel-Produktionen spezialisiert: 2012 verlieh sie die Bewegungen und die französische Stimme einer Figur aus "Beyond: "Two Souls".


Land :

Frankreich

Jahr :

2017