Art of Gaming
Wasser

(16 Min.)
Verfügbar von 24/04/2018 bis 23/04/2028
Live verfügbar: ja
In Wasser manifestiert sich die Endlichkeit des Lebens, es verkörpert für Menschen Lebensgrundlage und Todesangst zugleich. In Videogames dient es als Biotop, Spiel- und Designelement. Melek und Mediensoziologe Dennis Niewerth setzen in dieser Folge Segel und erkunden die rauschhafte Ästhetik der Wasserwelten in Videospielen - Zeit für einen Tauchgang ins Ungewisse.

Was haben Videospiele vom Meerespionier Jacques-Yves Cousteau gelernt? Diese Woche verlässt Art of Gaming das Festland und taucht zuerst in Unterwasserspiele ein. Sowohl als Metapher für unsere Faszination für das Unbekannte als auch als Symbol für unerfüllbare Wünsche – Wasser und aquatische Universen sind allgegenwärtig und bieten einzigartige, immersive Atmosphären. Melek und Dennis Niewerth, Mediensoziologe und Mitarbeiter des Deutschen Schifffahrtsmuseums in Bremerhaven, geben sich Eskapismus und Träumerei hin und spielen "Abzû", "Subnautica", "BioShock", "Assassin's Creed IV: Blag Flag" und "Rain".

In "Assassin's Creed IV " spielen wir den Freibeuter Edward Kenway und helfen ihm, eine Galeere zu kontrollieren. Wasser und Ozean bedeuten für ihn, aber auch für uns, die Eroberung der Welt, Reise und Träumerei. Aber ist Wasser mit seinen Emotionen und Stimmungen in Videospielen nicht vielmehr ein Genre an sich? Einen Rückblick auf die Rolle und den Stellenwert des Wassers in der Malerei gibt uns Kunsthistorikerin Christiane Hoffmann.

"Art of Gaming" ist die deutsch-französische Webserie über Videospiele als Kunstgattung bei ARTE.  E-Sport-Champion Melek Balgün ist der deutsche Host, die professionelle Streamerin und Gametesterin Trinity der französische. Analysiert wird im für Videospiele typischen Let’s-Play-Format: Die Gäste diskutieren nicht nur die Spiele, sie müssen auch selbst ran an die Controller und Tastaturen.


Land :

Deutschland

Jahr :

2017