Abspielen ARTE Reportage USA: Babyboomer, obdachlos / USA: Kinderehen sind noch legal 52 Min. Das Programm sehen

ARTE Reportage

USA: Babyboomer, obdachlos / USA: Kinderehen sind noch legal

Abspielen USA: Baby Boomer, obdachlos ARTE Reportage 24 Min. Das Programm sehen

USA: Baby Boomer, obdachlos

ARTE Reportage

Abspielen USA: Kinderehen sind noch legal ARTE Reportage 25 Min. Das Programm sehen

USA: Kinderehen sind noch legal

ARTE Reportage

Abspielen Ukraine: Ein Fotograf im Krieg ARTE Reportage 25 Min. Das Programm sehen

Ukraine: Ein Fotograf im Krieg

ARTE Reportage

Abspielen Ukraine: Die unsichtbaren Wunden ARTE Reportage 25 Min. Das Programm sehen

Ukraine: Die unsichtbaren Wunden

ARTE Reportage

Nigeria: Immer mehr EntführungenARTE Reportage

25 Min.

Verfügbar bis zum 11/06/2027

Sendung vom 28/06/2024

In Nigeria wurden im März innerhalb einer Woche in zwei Städten im Norden 500 Menschen entführt, die meisten unter ihnen waren noch Schulkinder. Die Erpressung von Lösegeld ist in Nigeria inzwischen eine blühende Industrie der bewaffneten Gruppen und der Organisierten Kriminalität.  

Im Landesdurchschnitt werden jeden Tag zehn Menschen entführt, fünfmal so viele wie in Mexiko und Kolumbien zusammen. 
Am 7. März 2024 wurden in der Kleinstadt Kuriga 137 Kinder im Alter von 8 bis 15 Jahren entführt, während sie in der Schule waren. Massenentführungen wie diese häufen sich in den letzten Jahren in Nigeria. Nach dem Vorbild der Boko-Haram-Dschihadisten, die 2014 300 junge Frauen aus Chibok entführt hatten, haben heute bewaffnete Banden die Entführung übernommen. Sie werden immer zahlreicher und sind immer besser bewaffnet. Auf ihren Motorrädern verbreiten sie Angst und Schrecken vor allem auf dem Land, wo sich die Menschen von ihrer Regierung vergessen fühlen. Getrieben von Armut und ethnisch-religiösen Konflikten entführen diese kriminellen Banden unterschiedlicher Herkunft reihenweise Menschen und fordern oft Tausende Euro Lösegeld, obwohl über die Hälfte der nigerianischen Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze lebt.

Angesichts des neuen Terrors sind bereits mehr als 2 Millionen Menschen geflohen. Die Herrschaft dieser kleinen "Kriegsherren" erstickt das Land. Die Polizei ist weitgehend überfordert und verlässt sich auf die Hilfe von Selbstverteidigungsmilizen, die mittlerweile überall im Land präsent sind. In Nigeria, das regelmäßig zu den korruptesten Ländern der Welt gezählt wird, scheint sich niemand der Ausbreitung der Kidnapper in den Weg stellen zu können. Ihre Macht erstreckt sich mittlerweile bis vor die Tore der Hauptstadt Abuja.

Regie

Mégane Guillaume

Autor:in

Mégane Guillaume

Kamera

Kilian Le Bouquin

Schnitt

Fabien Fougère

Produktion

Caravelle Productions

Produzent/-in

Sylvain Lepetit

Journalist

Isaac Abrak

Land

Frankreich

Jahr

2024

Auch interessant für Sie

Abspielen Re: Die letzten Venezianer 30 Min. Das Programm sehen

Re: Die letzten Venezianer

Abspielen Wohin die Flüsse verschwinden Leben in der Wasserkrise 91 Min. Das Programm sehen

Wohin die Flüsse verschwinden

Leben in der Wasserkrise

Abspielen Nato - Alte Freunde, neue Fronten 90 Min. Das Programm sehen

Nato - Alte Freunde, neue Fronten

Abspielen Re: Frauen im Riesentruck Das Ende einer Männerbastion 33 Min. Das Programm sehen

Re: Frauen im Riesentruck

Das Ende einer Männerbastion

Abspielen ARTE Reportage USA: Babyboomer, obdachlos / USA: Kinderehen sind noch legal 52 Min. Das Programm sehen

ARTE Reportage

USA: Babyboomer, obdachlos / USA: Kinderehen sind noch legal

Abspielen Mit offenen Daten Saudi-Arabien: Die Opfer von Neom, Stadt der Zukunft 16 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Daten

Saudi-Arabien: Die Opfer von Neom, Stadt der Zukunft

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Märzengrund 103 Min. Das Programm sehen

Märzengrund

Abspielen Die Dolomiten - Sommer in den italienischen Alpen 44 Min. Das Programm sehen

Die Dolomiten - Sommer in den italienischen Alpen

Abspielen Warum es sich lohnt, "Eine unmögliche Liebe" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Eine unmögliche Liebe" anzuschauen

Abspielen Wohin die Flüsse verschwinden Leben in der Wasserkrise 91 Min. Das Programm sehen

Wohin die Flüsse verschwinden

Leben in der Wasserkrise

Abspielen Attentat auf Trump: Welche Folgen für den Wahlkampf? 3 Min. Das Programm sehen

Attentat auf Trump: Welche Folgen für den Wahlkampf?

Abspielen Nato - Alte Freunde, neue Fronten 90 Min. Das Programm sehen

Nato - Alte Freunde, neue Fronten