Abspielen USA: Erstmals Häftling mit Stickstoff hingerichtet 3 Min. Das Programm sehen

USA: Erstmals Häftling mit Stickstoff hingerichtet

Abspielen Buchenwald: Angriffe auf Holocaust-Gedenkstätten nehmen zu 3 Min. Das Programm sehen

Buchenwald: Angriffe auf Holocaust-Gedenkstätten nehmen zu

Abspielen Tracks East Krieg. Freiheit. Menschenrechte. 34 Min. Das Programm sehen

Tracks East

Krieg. Freiheit. Menschenrechte.

Abspielen Kongo: Im Reich der Stille 110 Min. Das Programm sehen

Kongo: Im Reich der Stille

Abspielen China: Das Drama der Uiguren 105 Min. Das Programm sehen

China: Das Drama der Uiguren

Abspielen Japan: Ende des Pazifismus? 53 Min. Das Programm sehen

Japan: Ende des Pazifismus?

Zwangsarbeit - SOS aus China

Die Reportage gewährt Einblicke in chinesische, fabrikähnliche Gefängnisse. Ein Schwangerschaftstest aus einer Pariser Apotheke enthält einen in die Packung geschmuggelten Brief eines politischen Häftlings. Er beschreibt die Zwangsarbeit, die er in dem Gefängnis leistet, wo der Test hergestellt wurde. Die Filmemacherin begibt sich auf die Suche nach dem Verfasser des Briefs ...
Was hat ein Schwangerschaftstest mit einem chinesischen Gefängnis zu tun? Im ersten Moment nicht viel. Die Filmemacherin Laetitia Moreau aber fand neben dem Beipackzettel des Schwangerschaftstests aus einer Pariser Apotheke den handgeschriebenen Brief eines politischen Häftlings. Er beschreibt die Zwangsarbeit, die er in dem Gefängnis leistet, wo der Test hergestellt wurde. Das Aufeinanderprallen von Privatleben und Geopolitik verdeutlicht den Preis des billigen Konsums.
Der Brief beginnt so: „Liebe Freunde, wisst ihr, dass chinesische Gefangene in Tianjin jeden Tag 12 bis 15 Stunden arbeiten müssen und nicht einmal ein Essen dafür bekommen, damit ihr ein angenehmes Leben habt?“ Er schließt mit den Worten: „Bitte helft mir.“ Ein seltenes Zeugnis dafür, dass in China nicht nur die Uiguren Zwangsarbeit verrichten müssen. Häftlinge werden von Subunternehmen ausgebeutet, die sowohl für chinesische als auch für ausländische Firmen tätig sind.
Sie werden geschlagen und gefoltert, damit sie den Takt halten. Zur Zeit Maos gab es Umerziehungslager für Dissidenten, doch die heutige Regierung verfolgt andere Ziele: Sie strebt die wirtschaftliche Vormachtstellung an und hat daher in den Gefängnissen des Landes die Sklaverei eingeführt. Als Laetitia Moreau den besagten Brief in den Händen hielt, machte sie sich auf nach China und traf ehemalige Insassen. Die erst kürzlich freigekommenen Häftlinge berichten von der Hölle, die sie durchlebt haben, und beschreiben die Mechanismen des Systems. Moreau dringt bis zu dem gewaltigen Gefängniskomplex vor, in dem der Brief geschrieben wurde.

Regie

Laetitia Moreau

Land

Frankreich

Jahr

2023

Herkunft

ARTE F

Dauer

95 Min.

Verfügbar

Vom 26/10/2023 bis 11/06/2024

Genre

Dokus und Reportagen

Versionen

  • Audiodeskription
  • Synchronisation
  • Untertitel für Gehörlose
Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus Biden und Xi: Hoffnung auf Entspannung? 3 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten - Im Fokus

Biden und Xi: Hoffnung auf Entspannung?

Abspielen China: Schulferien im Militärcamp ARTE Reportage 25 Min. Das Programm sehen

China: Schulferien im Militärcamp

ARTE Reportage

Abspielen Mit Offenen Karten - Im Fokus China: kartografische Annexion 3 Min. Das Programm sehen

Mit Offenen Karten - Im Fokus

China: kartografische Annexion

Abspielen China – Vermittler an allen Fronten? Hintergrund 11 Min. Das Programm sehen

China – Vermittler an allen Fronten?

Hintergrund

Abspielen Re: Prestigeprojekt Autobahn Montenegros Deal mit China 33 Min. Das Programm sehen

Re: Prestigeprojekt Autobahn

Montenegros Deal mit China

Abspielen Mit offenen Karten Spezial China 26 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten

Spezial China

Auch interessant für Sie

Abspielen Feindbild Frau 52 Min. Das Programm sehen

Feindbild Frau

Abspielen Re: Wenn der Arzt nicht kommt Kann Telemedizin helfen? 32 Min. Das Programm sehen

Re: Wenn der Arzt nicht kommt

Kann Telemedizin helfen?

Abspielen Südafrika: Leben ohne Strom ARTE Reportage 13 Min. Das Programm sehen

Südafrika: Leben ohne Strom

ARTE Reportage

Abspielen Erste Stimmen Das Recht, sich einzumischen (1/2) 15 Min. Das Programm sehen

Erste Stimmen

Das Recht, sich einzumischen (1/2)

Abspielen Mit offenen Daten 6/6 China: Die Influencer der Kolonialisierung 14 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Daten 6/6

China: Die Influencer der Kolonialisierung

Abspielen Re: Wer hat Angst vor dem Wolf? 30 Min. Das Programm sehen

Re: Wer hat Angst vor dem Wolf?

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen 107 Min. Das Programm sehen

Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen

Abspielen Macht Zucker dumm? 42 - Die Antwort auf fast alles 28 Min. Das Programm sehen

Macht Zucker dumm?

42 - Die Antwort auf fast alles

Abspielen Re: Wer hat Angst vor dem Wolf? 30 Min. Das Programm sehen

Re: Wer hat Angst vor dem Wolf?

Abspielen Russische Propaganda über Nawalnys Tod Masha on Russia 14 Min. Das Programm sehen

Russische Propaganda über Nawalnys Tod

Masha on Russia

Abspielen Re: Ein palästinensisches Dorf kämpft um seine Zukunft 30 Min. Das Programm sehen

Re: Ein palästinensisches Dorf kämpft um seine Zukunft

Abspielen Ozeanriesen (1/2) Wettlauf der Nationen 52 Min. Das Programm sehen

Ozeanriesen (1/2)

Wettlauf der Nationen