Abspielen Streetphilosophy Verliere nicht die Hoffnung! 27 Min. Das Programm sehen

Streetphilosophy

Verliere nicht die Hoffnung!

Abspielen Streetphilosophy Stell dich der Einsamkeit! 27 Min. Das Programm sehen

Streetphilosophy

Stell dich der Einsamkeit!

Abspielen Streetphilosophy Sei ein Mann! Nur wie? 27 Min. Das Programm sehen

Streetphilosophy

Sei ein Mann! Nur wie?

Abspielen Streetphilosophy Erziehung: Benimm Dich doch mal! 27 Min. Das Programm sehen

Streetphilosophy

Erziehung: Benimm Dich doch mal!

Abspielen Streetphilosophy Sexualität 26 Min. Das Programm sehen

Streetphilosophy

Sexualität

StreetphilosophyStrebe nach Reichtum!

Sendung vom 28/11/2021

Die Sendereihe bringt die wirklich wichtigen Fragen des Lebens dorthin zurück, wo sie entstehen: auf die Straße und unter die Menschen. Diesmal geht es um Reichtum. Warum sollte ich nach Reichtum streben? – fragt sich Jan. Wird mein Leben besser mit jedem Schein in der Tasche? Oder kann ich auch komplett blank ein reiches Leben führen?
Bei Grillz-Macher Sebastian Gündel lässt sich Jan in Sachen Zahnschmuck beraten. Direkter als mit Diamanten-Zähnen lässt sich Reichtum wohl kaum darstellen.
Warum wollen manche Menschen das allen zeigen: „Schaut, wie viel Geld ich habe“? Woher kommt die Sehnsucht nach Luxus? Darüber spricht Jan mit Fashion-Millionärin Claudia Obert. Ibiza-Trips, Realityshows, Champagner – ist das alles nur eine Masche fürs Geschäft oder ist so ein Luxus-Life wirklich erfüllend? Beim Hummer-Lunch erklärt Claudia, worauf es wirklich ankommt.
Doch eine Frage bleibt: Ist Reichtum unmoralisch? „In unserem System schon“, sagt die Politikwissenschaftlerin Simin Jawabreh. Ein Problem sei, dass sich Reichtum heute in den Händen weniger konzentriere. Vom Tellerwäscher zum Millionär? Für die meisten nur ein Märchen.
Einer, der sich von unten nach oben gekämpft hat, ist Kagan Sümer, Gründer des Liefer-Start-ups Gorillas, das schon mehrere Milliarden Dollar wert sein soll. Er erzählt Jan, wie er sein Unternehmen mit wenig Geld im Wohnzimmer aufgebaut hat und wie er heute mit finanziellem Risiko umgeht.
In einem Berliner Vorort besucht Jan danach Börries Hornemann, der in einem Haus am See lebt, umgeben von Villen. Dabei hat er gar nicht viel Kohle. Wie hat er das geschafft? Durch sein Netzwerk? Wie kann man ein reiches Leben führen, ohne reich zu sein?

Produktion

Weltrecorder Gbr

Produzent/-in

  • Dominik Bretsch

  • Simon Hufeisen

Moderation

Jan Kawelke

Land

Deutschland

Jahr

2021

Herkunft

RBB

Dauer

27 Min.

Verfügbar

Vom 13/11/2021 bis 26/11/2026

Genre

Sendungen

Sendung vom

28/11/2021

Auch interessant für Sie

Abspielen Unhappy Der Beruf meiner Träume 26 Min. Das Programm sehen

Unhappy

Der Beruf meiner Träume

Abspielen Twist Was bedeutet Freundschaft? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Was bedeutet Freundschaft?

Abspielen Tracks East Wie Politik Familien zerstören kann 31 Min. Das Programm sehen

Tracks East

Wie Politik Familien zerstören kann

Abspielen Das Buch meines Lebens: Mit Neven Subotić 70 Min. Das Programm sehen

Das Buch meines Lebens: Mit Neven Subotić

Abspielen Können wir uns selbst trauen? 42 - Die Antwort auf fast alles 30 Min. Das Programm sehen

Können wir uns selbst trauen?

42 - Die Antwort auf fast alles

Abspielen Wie wollen wir leben? 52 Min. Das Programm sehen

Wie wollen wir leben?

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Monsieur Chocolat 112 Min. Das Programm sehen

Monsieur Chocolat

Abspielen 43. Weltfestival des Zirkus von Morgen 126 Min. Das Programm sehen

43. Weltfestival des Zirkus von Morgen

Abspielen Karambolage Das Rhönrad / Küken / Salon de l'agriculture 11 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Das Rhönrad / Küken / Salon de l'agriculture

Abspielen Re: Sea, War and Sun Ein bulgarischer Badeort in Kriegszeiten 33 Min. Das Programm sehen

Re: Sea, War and Sun

Ein bulgarischer Badeort in Kriegszeiten

Abspielen Die Muschelsammlerinnen von Galicien 44 Min. Das Programm sehen

Die Muschelsammlerinnen von Galicien

Abspielen Mit dem Zug durch Vietnam 53 Min. Das Programm sehen

Mit dem Zug durch Vietnam