Jemen: Waffen made in France

Eine Recherche mit Disclose.ngo

4 Min.
Verfügbar vom 15/04/2019 bis 17/04/2035
Ein Geheimdienstbericht, der dem Investigationskonsortium Disclose  zugespielt wurde, beweist, dass die französische Regierung über den massiven Einsatz französischer Waffen durch die arabische Koalition im Jemenkrieg informiert ist.
Der Bericht wurde dem Staatspräsidenten am 3. Oktober 2018 im Elysee-Palast vorgelegt, bei einer Sitzung des Verteidigungsrats in beschränkter Besetzung, mit Verteidigungsministerin Florence Parly, Ministerpräsident Edouard Philippe, sowie Europa- und Außenminister Jean-Yves Le Drian.
Alle Teilnehmer kennen die 15 Seiten des Berichts des französischen Militärgeheimdienstes (DRM). Er listet alle Waffen auf, die Frankreich an die Vereinigten Arabischen Emirate und an Saudi-Arabien geliefert hat. Waffen, die heute im Jemenkrieg eingesetzt werden. 

Der Bericht erläutert erstmals die Einsatzpositionen der französischen Waffen am 25. September 2018 im Krieg der von Saudi-Arabien geführten Koalition gegen die Huthi-Rebellen im Jemen.

Die „Jemen-Papers“ widersprechen der offiziellen Version der Regierung: Französische Waffen sind im Jemen-Konflikt sehr wohl im Kampfeinsatz, am Boden, in der Luft und auf See.

Journalist :

Hérade Feist

Land :

Frankreich

Jahr :

2019

Mehr entdecken