Abspielen Psycho Ich, autistisch 27 Min. Das Programm sehen

Psycho

Ich, autistisch

Abspielen Psycho Ich, depressiv 27 Min. Das Programm sehen

Psycho

Ich, depressiv

Abspielen Psycho Ich, ohne Bindung 26 Min. Das Programm sehen

Psycho

Ich, ohne Bindung

Abspielen Psycho Ich, süchtig 27 Min. Das Programm sehen

Psycho

Ich, süchtig

Abspielen Psycho Ich, Kind meiner Eltern 27 Min. Das Programm sehen

Psycho

Ich, Kind meiner Eltern

PsychoIch, narzisstisch

Das Urteil ist eindeutig: Narzissten sind schrecklich! Sie denken nur an sich und das Leid anderer interessiert sie nicht. Diese Stereotype sind weit verbreitet und falsch. Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung haben ein echtes Problem: Ihr Selbst ist fragil und muss beschützt werden. Es gibt sowohl Phasen großer Selbstsicherheit als auch solcher mit quälenden Zweifeln.
Dass Narzissten leiden, ist wenig bekannt. Die Stereotype zeichnen ein gegenteiliges Bild: Sie manipulieren und denken nur an ihren Vorteil. Glaubt man den zahlreichen Berichten darüber, so sind Narzissten in jedem Büro, jedem Freundeskreis und jeder Familie zu finden. Dieser inflationäre Gebrauch stört die Psychotherapeutin Aline Vater: „Jeden, den man nicht mag, kann man als narzisstisch beschreiben, jede schlechte Beziehung als toxisch. Dieser undifferenzierte Umgang schürt die Vorurteile noch.“
Die Psychotherapeutin arbeitet mit Narzissten, wobei viele den Weg nicht direkt in die Praxen finden. Die meisten kommen wegen Depressionen oder Angstzuständen und finden erst dann heraus, was mit ihnen los ist: Ihr Selbstwert ist labil und neigt zu Extremen – mal grandios, mal zerbrechlich.
Michael kennt das: „Wenn ich mich groß fühle, dann spiele ich diese Größe nicht, dann bin ich groß.“ Wenn sein Selbstwert überdimensioniert ist, kann es passieren, dass andere davon an die Wand gedrückt werden. Das andere Extrem kann aber auch schnell auftreten: „Und dann ist da in mir nichts. Nur Leere.“
Stephan weiß, dass ihn viele für arrogant halten. Erst in einer Suchtklinik erfährt er seine Diagnose. Sie erwischt ihn kalt und ergibt doch Sinn: Der Alkohol half, die Gefühle auszuhalten. Der Psychiater Pablo Hagemeyer weiß um das Muster: „Süchte sind bei Narzissmus sehr häufig. Es sind Kompensationsmechanismen für das Gefühl, nicht zu genügen.“
Jérémy hatte eine herrliche Zeit mit seiner Freundin. Sie schienen zu verschmelzen und tiefe Liebe zu erleben. Bis sie anfängt ihn kleinzumachen, zu ignorieren, zu beschimpfen. Er versteht die Welt nicht mehr. Es dauert, bis er erkennt, dass er eine Narzisstin liebt. Sie will nicht an der Beziehung arbeiten und so bleibt ihm nur zu gehen.

Regie

  • Antje Behr

  • Franziska Wielandt

Autor:in

  • Franziska Wielandt

  • Antje Behr

Land

  • Deutschland

  • Frankreich

Jahr

2022

Herkunft

RBB

Dauer

27 Min.

Verfügbar

Vom 11/02/2023 bis 29/06/2026

Genre

Dokus und Reportagen

Versionen

  • Untertitel für Gehörlose

Auch interessant für Sie

Abspielen Können wir uns selbst trauen? 42 - Die Antwort auf fast alles 30 Min. Das Programm sehen

Können wir uns selbst trauen?

42 - Die Antwort auf fast alles

Abspielen Machen Lügen unsere Welt besser? 42 - Die Antwort auf fast alles 27 Min. Das Programm sehen

Machen Lügen unsere Welt besser?

42 - Die Antwort auf fast alles

Abspielen Square Idee Kinder in Gefahr? 27 Min. Das Programm sehen

Square Idee

Kinder in Gefahr?

Abspielen Twist Wie ist unsere Welt noch zu retten? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Wie ist unsere Welt noch zu retten?

Abspielen Streetphilosophy Hab keine Angst! 27 Min. Das Programm sehen

Streetphilosophy

Hab keine Angst!

Abspielen Unhappy Vom gesunden Leben 27 Min. Das Programm sehen

Unhappy

Vom gesunden Leben

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Urzeit-Mütter Evolution durch Kooperation 53 Min. Das Programm sehen

Urzeit-Mütter

Evolution durch Kooperation

Abspielen Karambolage Die Pariser Arrondissements / Fanta 12 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Die Pariser Arrondissements / Fanta

Abspielen Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen

Abspielen Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen

Abspielen Grand bal symphonique Von Berlioz bis Offenbach 44 Min. Das Programm sehen

Grand bal symphonique

Von Berlioz bis Offenbach

Abspielen Re: Beichte und Luxusparty Erstkommunion in Polen 33 Min. Das Programm sehen

Re: Beichte und Luxusparty

Erstkommunion in Polen