StreetphilosophySuch dir deinen Fetisch!

Nächstes Video

27 Min.
Verfügbar vom 06/11/2020 bis 18/11/2025
Nächste Ausstrahlung am Samstag, 23. Januar um 23:50
Wie kommt es, dass Menschen Fetische entwickeln? – fragt sich Moderatorin Ronja von Rönne. Der eine liebt Füße über alles, der andere sammelt obsessiv Schuhe. Liegt es in unserer Natur, Dinge zu fetischisieren, oder sind das Perversionen, von denen wir uns befreien sollten?
Da ihre alten Turnschuhe kaputt sind, geht Ronja von Rönne auf Shoppingtour mit Wassily. Der pflegt einen Sneaker-Fetisch und hat schon vor Läden übernachtet, um sich Exklusiv-Editionen zu sichern. Was sieht Wassily in einem Turnschuh, was Ronja nicht sieht? Und wie kann aus einem Stück Stoff ein anbetungswürdiges Heiligtum werden? Hinter solchen Hypes stecken meist raffinierte Imagekampagnen. Bei den goalgirls, einer feministischen Werbeagentur, versucht Ronja herauszufinden, wie man Produkte für eine junge Generation mit Werten auflädt und Fetische kreiert. Karl Marx hat den Warenfetischismus als eine Abart des Kapitalismus kritisiert, lernt Ronja von dem Philosophen Pitt. Ursprünglich aber bezeichnete der Fetisch-Begriff magisch-religiöse Objekte, von denen man sich eine übernatürliche Wirkung versprach. Ist nicht auch das Christentum voll von solch heiligen Gegenständen? Was unterscheidet sie von Fetischobjekten? Bei einem Gottesdienst der Berliner Taizé-Gemeinde spricht Ronja mit dem Gläubigen Friedemann darüber, was ihm die christlichen Ikonen bedeuten. Auf der Suche nach ihrem eigenen Fetisch verabredet sich die Moderatorin dann mit Popo Fan, einem chinesischen Filmemacher, der seit ein paar Jahren in Berlin lebt und unter anderem Fetischpornos dreht. Für Popo kann alles zum Fetisch werden, auch Chilischoten und Zahnseide – aber findet er auch einen, der zu Ronja passt?

  • Moderation :
    • Ronja von Rönne
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • RBB