Square für Künstler

Carte Blanche für Nabil Ayouch

25 Min.
Verfügbar vom 23/11/2018 bis 22/11/2028

Kommt aus Kamerun und lebt seit drei Jahren in Marokko: Eric Tomnyuy Fontayah alias Salvador. Er
hat etwa fünfzehn Berufe ausgeübt, heute steht die Malerei für ihn im Vordergrund. Und nach Jahren der Not bieten sich ihm nun unerwartete Möglichkeiten. Für ihn ist Afrika die Zukunft und das möchte er auch anderen vermitteln. Ein Filmporträt von Nabil Ayouch

Sein Name ist Eric Tomnyuy Fontayah. Aber man nennt ihn Salvador. Er kommt aus dem englischsprachigen Kamerun, auch bekannt als Ambazonia. Seit drei Jahren lebt er in Marokko.
Er hat etwa 15 Berufe ausgeübt: Auszubildender Mechaniker-Schreiner, Friseur, Gärtner, Baustellenarbeiter, Autowaschanlagenarbeiter, Babysitter, Boxer, Wachmann, Animateur, Veranstaltungsorganisator, Maler und sogar Schauspieler. Aber offizielle Papiere hat er nicht, denn er ist ein Immigrant!
Eric kam nach einer langen Reise, die ihn von Guinea nach Algerien, über Nigeria und Niger führte, in Marokko an. Er hat auf der Straße mehrmals alles verloren. Er dachte sogar manchmal, dass er sterben würde oder sterben wollte. Heute steht die Malerei für ihn im Vordergrund, und nach Jahren der Not bieten sich ihm nun unerwartete Möglichkeiten.
Viele junge Afrikaner träumen von Erics Werdegang. Für ihn ist Afrika die Zukunft und das möchte er auch anderen vermitteln.


Land :

Frankreich

Jahr :

2018

Herkunft :

ARTE