Abspielen Robin Bank 80 Min. Das Programm sehen

Robin Bank

Abspielen Mutzenbacher 101 Min. Das Programm sehen

Mutzenbacher

Abspielen Die Sprache der Vögel 55 Min. Das Programm sehen

Die Sprache der Vögel

Abspielen This Is the End... 109 Min. Das Programm sehen

This Is the End...

Abspielen Ein Falke so groß wie ein Pferd 75 Min. Das Programm sehen

Ein Falke so groß wie ein Pferd

Notizen für einen Film

Der Belgier Gustave Verniory stand am Anfang seiner beruflichen Laufbahn, als er 1889 zum Bau einer Eisenbahnlinie durch die Naturlandschaft von Araukanien/Chile berufen wurde. Erst kurz zuvor war das Siedlungsgebiet der indigenen Mapuche vom Staat annektiert worden. Ignacio Agüeros Dokumentarfilm ist inspiriert von den Erinnerungen des Ingenieurs.
Gustave Verniory war ein belgischer Ingenieur, der 1889 im Alter von 23 Jahren von Brüssel nach Chile ging, um in Araukanien beim Bau einer Eisenbahnlinie mitzuwirken. Erst kurz zuvor war das Siedlungsgebiet der indigenen Mapuche vom chilenischen Staat annektiert worden. Im Laufe seines zehn Jahre währenden Aufenthalts schrieb der junge Ingenieur seiner Familie zahlreiche detaillierte Briefe. 1899 kehrte er nach Europa zurück. Zwischen 1935 und 1938 verwandelte er die Korrespondenz in ein seiner Familie gewidmetes Manuskript, das unter dem Titel „Dix années en Araucanie (1889-1899)“ von seinem Aufenthalt erzählt. In einer freien Adaption dieses Textes erschuf Ignacio Agüero den einzigartigen und kühnen Film „Notizen für einen Film“. Er verwebt Vergangenheit und Gegenwart und erzählt in eindrucksvollen Schwarz-Weiß-Aufnahmen einer atemberaubenden Landschaft eine Geschichte von blutigen Konflikten, jahrzehntelangem Unverständnis, Revolten und Unterdrückung. Wie kann man etwas filmen, das es nicht mehr gibt? Wie soll man filmen, was in der Vergangenheit geschah? Ignacio Agüero wollte keinen Historienfilm drehen, sondern einen Film, in dem die Geschichte durch Bezugspunkte und Überlagerungen in die Vorstellungswelten des Publikums eindringt. Zwar trägt die Figur von Verniory zeitgemäße Kleidung, doch man sieht sie auch beim gemeinsamen Textlernen mit dem Regisseur und dem Produzenten. Der Film-Verniory versucht, die Sprache der Indigenen zu lernen und hört ihre Berichte an. In deren Erzählungen verbindet sich die Geschichte mit der Gegenwart und fördert die kontinuierliche Bedeutung politischer Themen zutage. Im Nebeneinander von Archivaufnahmen und aktueller Realität zeigt Agüero das Wesen einer Region, die Wandel, Ausbeutung und sichtbarer Zerstörung unterworfen ist: Großkonzerne lassen heute riesige jahrtausendealte Wälder für Kiefern- und Eukalyptusmonokulturen roden. Der ruhige Filmessay vermeidet Demagogie und Sensationslust und stellt die Frage, ob die Erfordernisse des „Fortschritts“ mit den alten Rechten indigener Völker vereinbar sind. Als Zeugnis der chilenischen Geschichte und Identität beleuchtet „Notizen für einen Film“ den Widerstand der Mapuche und ihren Kampf für ein unabhängiges Siedlungsgebiet.

Regie

Ignacio Agüero

Land

Frankreich

Jahr

2022

Herkunft

ARTE F

Dauer

92 Min.

Verfügbar

Vom 06/11/2023 bis 24/05/2024

Genre

Dokus und Reportagen

Versionen

  • Untertitel

Auch interessant für Sie

Abspielen Brasilien : Im Schatten der Mega-Dämme (2017) ARTE Reportage 35 Min. Das Programm sehen

Brasilien : Im Schatten der Mega-Dämme (2017)

ARTE Reportage

Abspielen Anpfiff Cricket – Erbe des Imperialismus 10 Min. Das Programm sehen

Anpfiff

Cricket – Erbe des Imperialismus

Abspielen Nationalparks der Zukunft Patagonien 44 Min. Das Programm sehen

Nationalparks der Zukunft

Patagonien

Abspielen Square für Künstler Maria de Medeiros 27 Min. Das Programm sehen

Square für Künstler

Maria de Medeiros

Abspielen Müssen die Museen geleert werden? Mit offene Daten Françoise Vergès 25 Min. Das Programm sehen

Müssen die Museen geleert werden?

Mit offene Daten Françoise Vergès

Abspielen Karambolage 11 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Abteil Nr. 6 101 Min. Das Programm sehen

Abteil Nr. 6

Abspielen Mein Falke 105 Min. Das Programm sehen

Mein Falke

Abspielen Indiens unbekannter Südosten Götter, Karma, Tempelhaar 44 Min. Das Programm sehen

Indiens unbekannter Südosten

Götter, Karma, Tempelhaar

Abspielen Re: Ediths Geheimnis Die Kindheit unserer jüdischen Mutter 33 Min. Das Programm sehen

Re: Ediths Geheimnis

Die Kindheit unserer jüdischen Mutter

Abspielen Karambolage 11 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Abspielen Cristian Măcelaru & Brahms in Timișoara Mit Simon Trpčeski & dem WDR Sinfonieorchester 44 Min. Das Programm sehen

Cristian Măcelaru & Brahms in Timișoara

Mit Simon Trpčeski & dem WDR Sinfonieorchester