Land unter! Wie schützen wir unsere Küsten?

61 Min.

Verfügbar bis zum 08/08/2024

  • Synchronisation
Der steigende Meeresspiegel bedroht Küsten und Städte weltweit. Die Doku begleitet vier Protagonisten aus Venedig, Belgien, Miami und von den Marshallinseln, die in ihrem Alltag mit der Problematik des steigenden Wassers konfrontiert sind. Diese Männer und Frauen suchen nach konkreten Lösungen, um ihr Leben, ihr Haus und ihr Land nicht aufzugeben.
Der Meeresspiegel steigt unaufhörlich an – durch die Klimaerwärmung und durch das größere Volumen der erwärmten Ozeane. Die Dokumentation „Land unter! Wie schützen wir unsere Küsten? begleitet vier Protagonisten aus Venedig, Belgien, Miami und von den Marshallinseln, die in ihrem Alltag mit der Problematik des steigenden Wassers konfrontiert sind.
Diese Männer und Frauen suchen nach konkreten Lösungen, um ihr Leben, ihr Haus und ihr Land nicht aufzugeben. Um nicht zu „Klimamigranten“ zu werden, sind sie auf mehreren Ebenen herausgefordert: wirtschaftlich, menschlich, kulturell und technologisch. Die Dokumentation zeigt, wie erfinderisch Bürger, Aktivisten und Experten weltweit werden. In den Niederlanden wird nicht mehr gegen das Wasser gekämpft, sondern mit ihm gearbeitet: Schwimmende Häuser und ganze Häuseranlagen nutzen das Wasser und sehen es nicht mehr als Bedrohung. In Florida versuchen Umweltaktivisten, das Land mit Hilfe von Bepflanzung zu stabilisieren und dafür zu sorgen, dass es größere Mengen an Wasser aufnehmen kann. Eine Methode, die auch auf den pazifischen Marshall-Inseln seit Urzeiten praktiziert wird. Denn ohne Bäume schwindet das Land noch schneller.
Doch die Gefahr ist nur schwer zu bannen: In Miami sind vor allem Luxusimmobilien in Küstenlage bedroht. Inzwischen haben wohlhabende Eigentümer die höher liegenden Gegenden der Stadt für sich entdeckt, in denen bisher sozial schwächere Schichten wohnten. Nun kommt es zu Gentrifizierung, doch die alten Bewohner kämpfen um ihr Stadtviertel Little Haiti.
Dass dem steigenden Meeresspiegel vor allem die mittellose Bevölkerung zum Opfer fällt, zeigt auch die Lage auf den Marshall-Inseln. Eine Rettung des Landes würde Unsummen kosten, die nicht zur Verfügung stehen. Seit 2011 ist eine starke Schrumpfung der Bevölkerung zu beobachten, vor allem durch die Abwanderung in die USA.

Regie

Fabiano D'Amato

Land

  • Schweiz

  • Belgien

  • Kanada

Jahr

2023

Herkunft

  • ARTE

  • SSR

Auch interessant für Sie

Abspielen Re: Geht die Camargue unter? 31 Min. Das Programm sehen

Re: Geht die Camargue unter?

Abspielen Sierra Leone: Steigender Meeresspiegel bedroht Slums 3 Min. Das Programm sehen

Sierra Leone: Steigender Meeresspiegel bedroht Slums

Abspielen Wohin die Flüsse verschwinden Leben in der Wasserkrise 91 Min. Das Programm sehen

Wohin die Flüsse verschwinden

Leben in der Wasserkrise

Abspielen Re: Seniorinnen gegen Schweizer Klimapolitik 30 Min. Das Programm sehen

Re: Seniorinnen gegen Schweizer Klimapolitik

Abspielen Twist Der Wald und Wir 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Der Wald und Wir

Abspielen USA: Trumps radikales Wahlprogramm 9 Min. Das Programm sehen

USA: Trumps radikales Wahlprogramm

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Märzengrund 103 Min. Das Programm sehen

Märzengrund

Abspielen Die Dolomiten - Sommer in den italienischen Alpen 44 Min. Das Programm sehen

Die Dolomiten - Sommer in den italienischen Alpen

Abspielen Warum es sich lohnt, "Eine unmögliche Liebe" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Eine unmögliche Liebe" anzuschauen

Abspielen Wohin die Flüsse verschwinden Leben in der Wasserkrise 91 Min. Das Programm sehen

Wohin die Flüsse verschwinden

Leben in der Wasserkrise

Abspielen Giacomo Puccini: Madama Butterfly Festival d'Aix-en-Provence 2024 159 Min. Das Programm sehen

Giacomo Puccini: Madama Butterfly

Festival d'Aix-en-Provence 2024

Abspielen Nato - Alte Freunde, neue Fronten 90 Min. Das Programm sehen

Nato - Alte Freunde, neue Fronten