Pressefreiheit in Gefahr

Es ist ein trauriger Rekord: Noch nie hat die NGO "Reporter ohne Grenzen" in ihrem Jahresbericht so viele inhaftierte Journalist:innen gezählt. Im Jahr 2022 sitzen demnach 533 Menschen hinter Gittern, nur weil sie ihren Beruf ausgeübt haben. Die meistbetroffenen Länder sind China, Myanmar, aber seit diesem Jahr auch der Iran. Die Islamische Republik hat seit Beginn der im September ausgebrochenen Protestbewegung deutlich mehr Medienschaffende inhaftiert als in den letzten 20 Jahren. Dem Bericht zufolge ist auch die Zahl der getöteten Journalisten auf 57 gestiegen, vor allem wegen des Krieges in der Ukraine. Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Pressefreiheit und wie sie regelmäßig auf der ganzen Welt in Frage gestellt wird.

Es ist ein trauriger Rekord: Noch nie hat die NGO "Reporter ohne Grenzen" in ihrem Jahresbericht so viele inhaftierte Journalist:innen gezählt. Im Jahr 2022 sitzen demnach 533 Menschen hinter Gittern, nur weil sie ihren Beruf ausgeübt haben. Die meistbetroffenen Länder sind China, Myanmar, aber seit diesem Jahr auch der Iran. Die Islamische Republik hat seit Beginn der im September ausgebrochenen Protestbewegung deutlich mehr Medienschaffende inhaftiert als in den letzten 20 Jahren. Dem Bericht zufolge ist auch die Zahl der getöteten Journalisten auf 57 gestiegen, vor allem wegen des Krieges in der Ukraine. Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Pressefreiheit und wie sie regelmäßig auf der ganzen Welt in Frage gestellt wird.

Alle Videos

Abspielen Verfolgt aufgrund seiner Recherchen 3 Min.

Verfolgt aufgrund seiner Recherchen

Abspielen Pressefreiheit in Russland: ein Journalist berichtet 3 Min.

Pressefreiheit in Russland: ein Journalist berichtet

Abspielen Russland: Kein Journalismusstudium mehr an der Uni 3 Min.

Russland: Kein Journalismusstudium mehr an der Uni

Abspielen Istanbul: Zuflucht für russische Journalisten 3 Min.

Istanbul: Zuflucht für russische Journalisten

Abspielen Alexei Kovalev, russischer Journalist im Exil 8 Min.

Alexei Kovalev, russischer Journalist im Exil

Abspielen Griechenland: Medien unter Druck 3 Min.

Griechenland: Medien unter Druck

Loading

Im Namen der Freiheit

Angesichts der Repressionen des Kremls kämpfen russische Journalisten in ihrem Land und im Exil darum, ihren Beruf ausüben zu können.

Abspielen Russland unzensiert Ein gewöhnliches Neujahrsfest? 8 Min.

Russland unzensiert

Ein gewöhnliches Neujahrsfest?

Abspielen Russland unzensiert Russische Bürger gegen den Krieg 7 Min.

Russland unzensiert

Russische Bürger gegen den Krieg

Abspielen Russland unzensiert Was ist ein ausländischer Agent? 7 Min.

Russland unzensiert

Was ist ein ausländischer Agent?

Abspielen Russland unzensiert Der siebte Monat Einzelhaft 7 Min.

Russland unzensiert

Der siebte Monat Einzelhaft

Loading
Loading