Abspielen Tracks East Putins Rache 33 Min. Das Programm sehen

Tracks East

Putins Rache

Abspielen Tracks East Der gescheiterte Traum: 30 Jahre Post-Apartheid 31 Min. Das Programm sehen

Tracks East

Der gescheiterte Traum: 30 Jahre Post-Apartheid

Abspielen Tracks East Kampfzone Körper: Ich bin schön!? 32 Min. Das Programm sehen

Tracks East

Kampfzone Körper: Ich bin schön!?

Abspielen Tracks East Überleben in der Hyperinflation: Libanon und Argentinien 31 Min. Das Programm sehen

Tracks East

Überleben in der Hyperinflation: Libanon und Argentinien

Abspielen Tracks East Russland 2024 - Proteste, Partys, Mord 33 Min. Das Programm sehen

Tracks East

Russland 2024 - Proteste, Partys, Mord

Tracks EastWarum ist Orbán so beliebt?

Viktor Orban hält sich fest im Sattel. Die Regierungspropaganda des ungarischen Ministerpräsidenten beherrscht den öffentlichen Diskurs und die Medien. Seine Partei hat in der Bevölkerung riesigen Rückhalt.
Doch Ungarns Gesellschaft ist gespalten. Viele wehren sich gegen den antidemokratischen Kurs. Gerade die queere Kulturszene ist von Orbáns autoritärer Politik bedroht.

Seit 2010 regiert Viktor Orbán in Ungarn. Bei den letzten Wahlen erhielt seine Fidesz-Partei 53 Prozent der Stimmen und übertraf damit sämtliche Erwartungen. In Europa gilt Orbán als Russlandfreund und Unruhestifter, der mit seiner Blockadehaltung wesentliche EU-Entscheidungen torpediert. Innenpolitisch steht die Mehrheit der Ungarn hinter seinem Kurs. Warum hält sich der Quasi-Autokrat Orbán so fest im Sattel? Und was macht ihn so mächtig?
Host Muri Darida, ungarisch-deutsche:r Journalist:in und Autor:in, nimmt „Tracks East“ mit in den Osten von Ungarn. Er liefert ein Stimmungsbild aus dem Heimatort der Familie. Gerade in den ländlichen Regionen hat die Fidesz-Partei einen riesigen Rückhalt. Muri sieht sich aber auch in Budapest um, wo beim regierungsnahen Netzwerk Megafon.hu rechtspopulistische Influencerinnen und Influencer für Social Media angeworben werden – und er findet ihre Hetze und Stimmungsmache im TikTok-Format.
Die Regierungspropaganda hat den öffentlichen Diskurs und die Medien fest im Griff. Der kritische Journalismus wird klein gehalten. Tamás Fonay arbeitet in einer regierungsnahen Bildungseinrichtung. Er erklärt, was Viktor Orbán seit 14 Jahren so viele Stimmen einbringt und zeigt, mit welchen Strategien man hier besonders um junge Menschen wirbt. Eine der letzten linken Bastionen ist die Medienplattform Partizán. Gründer und Moderator Márton Gulyás weiß, wie das Fidesz-„Propaganda“-Universum aufgebaut ist – und hält mit seinem Kanal dagegen.
Der Künstler Gideon Horváth wurde in ungarischen Museen schon zum vierten Mal zensiert - “unerfüllte Heteronormativität" ist laut eines Kurators der Grund dafür. Jetzt sucht Gideon nach anderen Räumen, um seine Kunst ohne Einschränkungen zeigen zu können – was immer schwieriger wird. Besonders die alternative, queere Kultur wird von der Politik der ungarischen Regierung bedroht.

Land

Deutschland

Jahr

2024

Herkunft

MDR

Dauer

31 Min.

Verfügbar

Vom 29/03/2024 bis 28/03/2025

Genre

Sendungen

Versionen

  • Untertitel für Gehörlose

Auch interessant für Sie

Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus Ungarn: Orbán unter Druck 4 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten - Im Fokus

Ungarn: Orbán unter Druck

Abspielen Re: 19-Jährige fordert Orban heraus 31 Min. Das Programm sehen

Re: 19-Jährige fordert Orban heraus

Abspielen Tracks Zeitenwende in Polen 16 Min. Das Programm sehen

Tracks

Zeitenwende in Polen

Abspielen Twist Temeswar - Lieben Sie Freiheit? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Temeswar - Lieben Sie Freiheit?

Abspielen Streetphilosophy Stell Dich dem Fremden! 27 Min. Das Programm sehen

Streetphilosophy

Stell Dich dem Fremden!

Abspielen Square für Künstler Detlev Buck 28 Min. Das Programm sehen

Square für Künstler

Detlev Buck

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen

Abspielen Südafrika - Wie Korruption ein Land ausplündert Wie Korruption das Land ausplündert 53 Min. Das Programm sehen

Südafrika - Wie Korruption ein Land ausplündert

Wie Korruption das Land ausplündert

Abspielen Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen

Abspielen Re: Die Bettwanzen-Jäger 31 Min. Das Programm sehen

Re: Die Bettwanzen-Jäger

Abspielen Re: Mein Traumjob in Paris 30 Min. Das Programm sehen

Re: Mein Traumjob in Paris

Abspielen Nato - Alte Freunde, neue Fronten 90 Min. Das Programm sehen

Nato - Alte Freunde, neue Fronten