Abspielen Die Tuba-Diebe Wenn Hören eine Form des Erzählens wird 87 Min. Das Programm sehen

Die Tuba-Diebe

Wenn Hören eine Form des Erzählens wird

Abspielen Talking about Trees 94 Min. Das Programm sehen

Talking about Trees

Abspielen Gottlos Abendland 70 Min. Das Programm sehen

Gottlos Abendland

Abspielen Polen 1938 Spuren einer verlorenen Welt 69 Min. Das Programm sehen

Polen 1938

Spuren einer verlorenen Welt

Abspielen Rewind and Play 66 Min. Das Programm sehen

Rewind and Play

Looking for Robert

74 Min.

Verfügbar bis zum 10/02/2025

  • Synchronisation
Geschichte einer Freundschaft: Richard Copans hat aus ungeschnittenem Filmmaterial ein einzigartiges cineastisches Lehrstück über den Dokumentarfilmer Robert Kramer geschaffen. In der Doku, die sich hauptsächlich mit dem Kultfilm "Route One/USA" beschäftigt, spricht er über seine 20-jährige Zusammenarbeit mit dem 1999 verstorbenen Kramer und erläutert dessen Arbeitsweise.
Man schrieb das Jahr 1979, als sich der damals 32-jährige Richard Copans und der Nachwuchsregisseur Robert Kramer zum ersten Mal begegneten. Kramer hatte er als Mitglied des Collectif Cinélutte bereits an der Entstehung von acht Filmen mitgewirkt. Copans erfüllte sich nicht nur den Wunsch, Kameramann zu werden, sondern avancierte bald zum Produzenten, Kameraassistenten, persönlichem Gehilfen und Vertrauten von Kramer. Während ihrer 20-jährigen Zusammenarbeit, die sie künstlerisch und freundschaftlich zusammenschweißte, schufen die beiden mehrere Filme, darunter "Route One/USA". Sie arbeiteten stets mit reduzierten Mitteln – eine Kamera, drei Objektive und ein zehnköpfiges Team – und verließen sich weniger auf eine vordefinierte Story als auf ihren cineastischen Blick. Kramer begreift die Kameraperspektive nicht nur räumlich, sondern auch zeitlich – als Rhythmus und Dialog zwischen den Zeitlichkeiten von Kameramann und Figur. Wenn er von Tanz spricht, meint er das Zusammenspiel von Kamera, Bildkomposition und Ton. Der Kultfilm "Route One/USA" folgt dem legendären Highway 1 an der Ostküste der Vereinigten Staaten vom Norden bis in den Süden, durch 14 US-Bundesstaaten. Kramer hatte hierfür fünf Seiten geschrieben und den Weg mit Hilfe von zerschnittenen Landkarten vorgezeichnet. Für den Film kehrte er nach Amerika zurück – in das Amerika der Armen, der First Nations, der Fundamentalisten, der Kinder der Bronx, der Haitianer aus Miami, der Opfer der Politik von Ronald Reagan.

Regie

Richard Copans

Land

Frankreich

Jahr

2024

Herkunft

ARTE F

Auch interessant für Sie

Abspielen Square für Künstler Martin Schläpfer 27 Min. Das Programm sehen

Square für Künstler

Martin Schläpfer

Abspielen Karambolage Europawahlen Spezial 13 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Europawahlen Spezial

Abspielen Karambolage Der Fußball / Paul der Krake 12 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Der Fußball / Paul der Krake

Abspielen Stärker als alle Schläge 56 Min. Das Programm sehen

Stärker als alle Schläge

Abspielen Karambolage Auch / Auf die Plätze / Pierre de Coubertin 12 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Auch / Auf die Plätze / Pierre de Coubertin

Abspielen Square Idee Hoffnung auf eine andere Globalisierung? 27 Min. Das Programm sehen

Square Idee

Hoffnung auf eine andere Globalisierung?

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Wohin die Flüsse verschwinden Leben in der Wasserkrise 91 Min. Das Programm sehen

Wohin die Flüsse verschwinden

Leben in der Wasserkrise

Abspielen Die Dolomiten - Sommer in den italienischen Alpen 44 Min. Das Programm sehen

Die Dolomiten - Sommer in den italienischen Alpen

Abspielen Nato - Alte Freunde, neue Fronten 90 Min. Das Programm sehen

Nato - Alte Freunde, neue Fronten

Abspielen Warum es sich lohnt, "Eine unmögliche Liebe" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Eine unmögliche Liebe" anzuschauen

Abspielen Das Piemont - Genuss am Fuße der Alpen 44 Min. Das Programm sehen

Das Piemont - Genuss am Fuße der Alpen

Abspielen Das Leben der Amish 44 Min. Das Programm sehen

Das Leben der Amish