Abspielen Klaus Mäkelä dirigiert Schostakowitsch und Walton Mit Sol Gabetta und Willard White 137 Min. Das Programm sehen

Klaus Mäkelä dirigiert Schostakowitsch und Walton

Mit Sol Gabetta und Willard White

Abspielen Dobrawa Czocher Europavox Session 2023 19 Min. Das Programm sehen

Dobrawa Czocher

Europavox Session 2023

Abspielen Pedro Soler & Gaspar Claus: Entrañas 54 Min. Das Programm sehen

Pedro Soler & Gaspar Claus: Entrañas

Abspielen Birds on a Wire Musikalische Höhenflüge 39 Min. Das Programm sehen

Birds on a Wire

Musikalische Höhenflüge

Abspielen Der Chor von Radio France interpretiert Poulenc, Wagner, Debussy und Fauré 83 Min. Das Programm sehen

Der Chor von Radio France interpretiert Poulenc, Wagner, Debussy und Fauré

Marie Jacquot dirigiert Weill, Dukas und Korngoldhr-Sinfonieorchester mit Julien-Laferrière

Marie Jacquot stellt in diesem Konzert Kurt Weill mit seinem bedeutendsten Orchesterwerk, der 2. Symphonie, vor. Den Auftakt machen Paul Dukas' feierliche Fanfare aus dem Ballett La Péri und die symphonische Dichtung Der Zauberlehrling. Victor Julien-Laferrière – wie Jacquot 1990 in Paris geboren – spielt die Solostimme in Arthur Honeggers Cellokonzert.

"Klassische Musik war nicht mein Ding", sagt die 33-jährige Marie Jacquot über ihre Jugendzeit, in der sie in der höchsten Spielklasse Turniere gewann. Nach Musikstudium und Gastdirigaten bei führenden internationalen Orchestern – und als designierte Chefdirigentin des Königlichen Dänischen Theaters Kopenhagen – ist Jacquot eine der charismatischsten Frauen mit Taktstock. In diesem Konzert wird sie Kurt Weill als Symphoniker vorstellen. Die 2. Symphonie ist Weills bedeutendstes Orchesterwerk, dem man die Verwandtschaft mit seiner berühmten Dreigroschenoper oft anmerkt.

Den Auftakt des Konzerts bilden Paul Dukas' feierliche Fanfare aus dem Ballett La Péri und die symphonische Dichtung Der Zauberlehrling nach Johann Wolfgang von Goethes Gedicht über einen außer Kontrolle geratenen Zauberbesen.
Victor Julien-Laferrière – in seinem Fach unter anderem mit dem Königin-Elisabeth-Preis und dem ersten Preis beim internationalen Musikfestival Prager Frühling ausgezeichnet – spielt die Solostimme in Arthur Honeggers Cellokonzert, das Einflüsse des aufkommenden Jazz aufnimmt, sowie Erich Wolfgang Korngolds Cellokonzert, das nach Motiven seiner Filmmusik für "Trügerische Leidenschaft" (OT "Deception", 1946) gestaltet wurde.

Aufzeichnung vom 13. Januar 2023 im hr-Sendesaal, Frankfurt.

Mit

Victor Julien-Laferrière (Violoncello)

Komponist/-in

  • Kurt Weill

  • Paul Dukas

  • Erich Wolfgang Korngold

  • Arthur Honegger

Dirigent/-in

Marie Jacquot

Orchester

HR-Sinfonieorchester

Land

Deutschland

Jahr

2023

Herkunft

HR

Kapitel

0:58

Paul Dukas - La Péri - Fanfare

4:26

Paul Dukas - Der Zauberlehrling

18:44

Arthur Honegger - Konzert für Violoncello und Orchester

37:50

Erich Wolfgang Korngold - Konzert für Violoncello und Orchester

59:20

Kurt Weill - 2. Sinfonie ("Fantaisie symphonique")

Dauer

91 Min.

Verfügbar

Vom 03/12/2023 bis 01/03/2024

Genre

Bühne und Konzert

Versionen

  • Originalvertonung

Orchesterchefinnen von heute und morgen

Mehr
Abspielen Twist Wie wird man Dirigentin? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Wie wird man Dirigentin?

Abspielen Nova Mondo Mit Claire Gibault und Beatriz Fernández Aucejo 102 Min. Das Programm sehen

Nova Mondo

Mit Claire Gibault und Beatriz Fernández Aucejo

Abspielen Simone Young dirigiert Mahler und Camille Pépin Mit Renaud Capuçon 110 Min. Das Programm sehen

Simone Young dirigiert Mahler und Camille Pépin

Mit Renaud Capuçon

Abspielen Zum 30. Jubiläum des Kammerchors Accentus Geistliche Musik von Mendelssohn 84 Min. Das Programm sehen

Zum 30. Jubiläum des Kammerchors Accentus

Geistliche Musik von Mendelssohn

Abspielen Nathalie Stutzmann dirigiert das Orchestre de Paris Verdi, Beethoven, Tschaikowsky 95 Min. Das Programm sehen

Nathalie Stutzmann dirigiert das Orchestre de Paris

Verdi, Beethoven, Tschaikowsky

Abspielen Barbara Hannigan dirigiert Stravinsky, Weill et Offenbach 94 Min. Das Programm sehen

Barbara Hannigan dirigiert Stravinsky, Weill et Offenbach

Auch interessant für Sie

Abspielen George Benjamin spielt George Benjamin Ravel, Rihm und Dukas 121 Min. Das Programm sehen

George Benjamin spielt George Benjamin

Ravel, Rihm und Dukas

Abspielen Barbara Hannigan dirigiert Stravinsky, Weill et Offenbach 94 Min. Das Programm sehen

Barbara Hannigan dirigiert Stravinsky, Weill et Offenbach

Abspielen Klaus Mäkelä dirigiert Schostakowitsch und Walton Mit Sol Gabetta und Willard White 137 Min. Das Programm sehen

Klaus Mäkelä dirigiert Schostakowitsch und Walton

Mit Sol Gabetta und Willard White

Abspielen Cristian Măcelaru dirigiert Saint-Saëns, Fauré und Skrjabin Mit Sol Gabetta 97 Min. Das Programm sehen

Cristian Măcelaru dirigiert Saint-Saëns, Fauré und Skrjabin

Mit Sol Gabetta

Abspielen Marie-Nicole Lemieux Orchestre Philharmonique de Radio France 87 Min. Das Programm sehen

Marie-Nicole Lemieux

Orchestre Philharmonique de Radio France

Abspielen Twist Wie wird man Dirigentin? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Wie wird man Dirigentin?

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Macht Zucker dumm? 42 - Die Antwort auf fast alles 28 Min. Das Programm sehen

Macht Zucker dumm?

42 - Die Antwort auf fast alles

Abspielen Karambolage Ampelmann / Ampelmännchen / Trombone 11 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Ampelmann / Ampelmännchen / Trombone

Abspielen Re: Wer hat Angst vor dem Wolf? 30 Min. Das Programm sehen

Re: Wer hat Angst vor dem Wolf?

Abspielen Russische Propaganda über Nawalnys Tod Masha on Russia 14 Min. Das Programm sehen

Russische Propaganda über Nawalnys Tod

Masha on Russia

Abspielen Ozeanriesen (1/2) Wettlauf der Nationen 52 Min. Das Programm sehen

Ozeanriesen (1/2)

Wettlauf der Nationen

Abspielen Berlinale: Mutige Frauen, die mit Normen brechen 3 Min. Das Programm sehen

Berlinale: Mutige Frauen, die mit Normen brechen