Alt wird Neu - Neues Leben für historische GebäudeMuseen

Wie Alt und Neu bei Museumsbauten aufeinandertreffen: Anbauten, Erweiterungen, Interventionen. Die vorgestellten Projekte bemühen sich erst gar nicht um eine unauffällige Fortschreibung des Bestands sondern setzen selbstbewusste Kontrapunkte in der Formensprache ihrer Zeit. Dennoch entwickelt sich diese Formensprache immer aus dem Vorhandenen heraus ...

Amöbe, Badewanne, Keil: Eine Amöbe aus Aluminiumlamellen schiebt sich frech zwischen zwei altehrwürdige Haussmann-Wohnhäuser (Fondation Pathé in Paris von Renzo Piano); eine moderne Bauskulptur aus weißem Kunststoff in Form einer Badewanne trifft auf roten Backstein der Neorenaissance (Stedlijk Museum Amsterdam von Benthem Crouwel Architects); ein Metallkeil durchschneidet brutal ein streng symmetrisches klassizistisches Gebäude (Militärhistorisches Museum Dresden von Daniel Libeskind) und die dicken Steinmauern einer alten Burgruine werden durch ein Dach und polygonalen Anbauten aus Metall zu einem zeitgemäßen Museum (Museum Moritzburg von Nieto Sobejano Architekten, Halle).
Der erste Teil der Reihe zeigt vor allem Beispiele dafür, wie Alt und Neu bei Museumsbauten aufeinandertreffen. Anbauten, Erweiterungen, Interventionen: Die vorgestellten Projekte bemühen sich erst gar nicht um eine unauffällige Fortschreibung des Bestands, sondern setzen selbstbewusste Kontrapunkte in der Formensprache ihrer Zeit. Dennoch entwickelt sich diese Formensprache immer aus dem Vorhandenen heraus, steht in Bezug zur Altsubstanz und zollt ihr Respekt. So nutzt etwa Renzo Piano mit seiner radikal anmutenden Intervention letztlich nur eine Lücke zwischen zwei Häusern und erhält die wertvolle, von Rodin gestaltete historische Straßenfassade komplett. Bei der Sanierung und Erweiterung der Moritzburg wurde sämtliche noch erhaltene Bausubstanz gerettet. Das neue Museum entstand innerhalb der alten Mauern. Nur das Dach, ein Eingangsbereich und ein Erschließungsturm wurden ergänzt. So gelang es, das Alte zu erhalten und mit Neuem aufzuwerten.

Regie

Sabine Reeh

Land

Deutschland

Jahr

2023

Herkunft

BR

Dauer

27 Min.

Verfügbar

Vom 19/11/2023 bis 17/11/2024

Genre

Dokus und Reportagen

Versionen

  • Synchronisation

Auch interessant für Sie

Abspielen Twist Baut KI bald unsere Häuser? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Baut KI bald unsere Häuser?

Abspielen Paris. So schön war das! 27 Min. Das Programm sehen

Paris. So schön war das!

Abspielen Twist Die inszenierte Natur 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Die inszenierte Natur

Abspielen Unhappy Der Beruf meiner Träume 26 Min. Das Programm sehen

Unhappy

Der Beruf meiner Träume

Abspielen Tracks Kampf um den Körper - Was ist schön? 31 Min. Das Programm sehen

Tracks

Kampf um den Körper - Was ist schön?

Abspielen Das Buch meines Lebens: Mit Bernardine Evaristo 45 Min. Das Programm sehen

Das Buch meines Lebens: Mit Bernardine Evaristo

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen ARTE Reportage Spezial Ukraine 53 Min. Das Programm sehen

ARTE Reportage

Spezial Ukraine

Abspielen Macht Zucker dumm? 42 - Die Antwort auf fast alles 28 Min. Das Programm sehen

Macht Zucker dumm?

42 - Die Antwort auf fast alles

Abspielen Re: Arm im reichsten Land Europas 31 Min. Das Programm sehen

Re: Arm im reichsten Land Europas

Abspielen Magische Eiszeitseen im Chiemgau 44 Min. Das Programm sehen

Magische Eiszeitseen im Chiemgau

Abspielen Berlinale: Mutige Frauen, die mit Normen brechen 3 Min. Das Programm sehen

Berlinale: Mutige Frauen, die mit Normen brechen

Abspielen Karambolage Ampelmann / Ampelmännchen / Trombone 11 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Ampelmann / Ampelmännchen / Trombone