Abspielen Kleine Ziege, sturer Bock 90 Min. Das Programm sehen

Kleine Ziege, sturer Bock

Abspielen Sommerspiele 101 Min. Das Programm sehen

Sommerspiele

Abspielen In einem anderen Licht 105 Min. Das Programm sehen

In einem anderen Licht

Abspielen Ich verkaufe deine Heimat 89 Min. Das Programm sehen

Ich verkaufe deine Heimat

Sweet Disaster

87 Min.

Verfügbar bis zum 29/08/2024

  • Audiodeskription
  • Untertitel für Gehörlose
Nach einem Besuch bei ihren Eltern in Finnland trifft Frida auf dem Flughafen den Piloten Felix, der gerade von seiner Freundin verlassen worden ist. Sie verbringen einen zauberhaften Tag zusammen und werden ein Paar. Dann wird Frida unerwartet schwanger – und Felix geht zurück zu seiner Ex. - Langfilmdebüt (2021) der finnischen Regisseurin Laura Lehmus.
Die 40-jährige Frida ist Deutsch-Finnin und Mal-Therapeutin für Kinder mit Behinderung. Nach einem Besuch bei ihren Eltern in Finnland trifft sie an der Flughafenbar auf den Piloten Felix, der gerade von seiner Freundin verlassen wurde. Sie teilen sich finnisches Roggenbrot und Champagner, verbringen einen zauberhaften Tag zusammen und werden ein Paar. Dann wird Frida unerwartet schwanger – und Felix geht zurück zu seiner Ex. Schlechtes Timing!
Doch so einfach gibt Frida nicht auf. Sie benutzt bunte Farben nicht nur in ihren Mal-Kursen, sondern auch zum Verschönern unangenehmer Wahrheiten: Sie will die Trennung nicht akzeptieren und versucht mit allen Mitteln – die meisten davon ziemlich absurd und übergriffig – Felix zurückzugewinnen. Unterstützt wird sie dabei von der 15-jährigen Yolanda, einem Technik-Wunderkind.
Yolanda liefert Frida mit selbst gebauten Drohnen und Kameras die nötige Spionage-Ausrüstung. Da ist das süße Desaster vorprogrammiert: Als Frida ihren Job verliert, das Arbeitsamt ihre Wohnung nicht bezahlen will und ihre Eifersuchtsattacke auf Felix' Freundin zu einer weiteren Katastrophe führt, schlittert sie schließlich ins Krankenhaus …

Mit

  • Friederike Kempter (Frida)

  • Florian Lukas (Felix)

  • Lena Urzendowsky (Yolanda)

  • Diana Ebert (Natalie)

  • Mareile Blendl (Yolandas Mutter)

  • Lasse Myhr (Jack)

  • David Hasselhoff (David Hasselhoff als er selbst)

Regie

Laura Lehmus

Drehbuch

Ruth Toma

Produktion

  • Zeitgeist Filmproduktion

  • Field Recordings Filmproduktion

  • Fantomfilm

  • ZDF/Das kleine Fernsehspiel

  • ARTE

Produzent/-in

  • Markus Kaatsch

  • Nina Poschinski

  • Michael Grudsky

Kamera

Anne Bolick

Schnitt

Andreas Menn

Musik

Boris Goltz

Kostüme

Sabrina Krämer

Szenenbild / Bauten

Mona Cathleen Otterbach

Redaktion

  • Christian Cloos

  • Doris Hepp

  • Daniela Muck

Land

Deutschland

Jahr

2021

Herkunft

ZDF

Auch interessant für Sie

Abspielen Streetphilosophy Liebe - aber wie? 27 Min. Das Programm sehen

Streetphilosophy

Liebe - aber wie?

Abspielen Twist Wie ist unsere Welt noch zu retten? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Wie ist unsere Welt noch zu retten?

Abspielen Die Odyssee 79 Min. Das Programm sehen

Die Odyssee

Abspielen Rufus Wainwright : Dream Requiem Mit Meryl Streep 84 Min. Das Programm sehen

Rufus Wainwright : Dream Requiem

Mit Meryl Streep

Abspielen Ulysses James Joyce’ Meisterwerk 51 Min. Das Programm sehen

Ulysses

James Joyce’ Meisterwerk

Abspielen Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus 31 Min. Das Programm sehen

Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Rufus Wainwright : Dream Requiem Mit Meryl Streep 84 Min. Das Programm sehen

Rufus Wainwright : Dream Requiem

Mit Meryl Streep

Abspielen Ulysses James Joyce’ Meisterwerk 51 Min. Das Programm sehen

Ulysses

James Joyce’ Meisterwerk

Abspielen Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus 31 Min. Das Programm sehen

Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus

Abspielen Re: Ratten in Paris Gefährliche Plage 32 Min. Das Programm sehen

Re: Ratten in Paris

Gefährliche Plage

Abspielen Grusel, Glaube und Genie - Gotik! 53 Min. Das Programm sehen

Grusel, Glaube und Genie - Gotik!

Abspielen Re: Die Geheimnisse der hundertjährigen Sarden 30 Min. Das Programm sehen

Re: Die Geheimnisse der hundertjährigen Sarden