Pakistan: Der Retter der christlichen SklavenARTE Reportage

Nächstes Video

25 Min.
Verfügbar vom 18/09/2020 bis 13/03/2050
In Faisalabad, der drittgrößten Stadt Pakistans, bemüht sich der Pfarrer Emmanuel Parvez um ein besseres Leben für die Christen in seiner Gemeinde. Denn der Druck von Seiten der Muslime auf die Christen, entweder zum Islam zu konvertieren oder weiter ein Leben im Abseits zu führen, der wächst hier seit vielen Jahren. Am bittersten ist das Schicksal der Schuldknechte in den Ziegeleien: Ganze Christen-Familien sind hier mitunter von Generation zu Generation verschuldet.
Sie sollen ihre Schulden mit harter Arbeit tilgen, allerdings haben sie angesichts der Hungerlöhne keine Chance, sich jemals daraus zu befreien. Sie sind die Sklaven ihrer Schuldnechtschaft.
Pfarrer Emmanuel Parvez hat sich zum Ziel gesetzt, so viele dieser Sklaven wie möglich zu befreien. Er verhandelt mit den Besitzern der Ziegeleien, um die Schulden der Familien zu begleichen. Die befreiten Familien siedelt er um in ein Dorf, das speziell für sie gebaut wurde, um ihnen ein neues Leben in Freiheit und auf eigenen Füßen zu schenken. Dabei geht Vater Emmanuel sehr diplomatisch vor: Angesichts von nur 3% Christen und 97% Muslimen im Land bemüht er sich sehr um eine neue Verständigung in aller Freundschaft, auch mit Fussballturnieren und vielen Kontakten in die muslimischen Gemeinden.

  • Regie :
    • William Irigoyen
  • Produzent/-in :
    • Philippe Brachet
  • Autor :
    • William Irigoyen
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020