Abspielen Mit offenen Daten TikTok und das Geschäft mit der Flucht 15 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Daten

TikTok und das Geschäft mit der Flucht

Abspielen Migration - Wie erpressbar ist die EU? 54 Min. Das Programm sehen

Migration - Wie erpressbar ist die EU?

Abspielen ARTE Europa – Die Woche Einwanderung: Setzt die EU aufs Ruanda-Modell? 13 Min. Das Programm sehen

ARTE Europa – Die Woche

Einwanderung: Setzt die EU aufs Ruanda-Modell?

Abspielen Arzt von Lampedusa: "Grausamkeit muss ein Ende haben" 6 Min. Das Programm sehen

Arzt von Lampedusa: "Grausamkeit muss ein Ende haben"

Abspielen Spanien: Das Geschäft mit verstorbenen Geflüchteten 3 Min. Das Programm sehen

Spanien: Das Geschäft mit verstorbenen Geflüchteten

Abspielen Was bringt das EU-Migrationsabkommen mit Ägypten? 10 Min. Das Programm sehen

Was bringt das EU-Migrationsabkommen mit Ägypten?

Nr. 387: Ertrunken im Mittelmeer

Fragmente eines Liebesbriefes und ein paar Fotos. Ein Kapuzenshirt, eine Hose, ein Gürtel – das ist alles, was von "Nummer 387" bleibt, einem der tausend Migranten, die am 18. April 2015 vor der libyschen Küste ertranken, als das Geisterschiff, auf dem sie übersetzen wollten, sank. Es war seit dem Zweiten Weltkrieg die opferreichste Tragödie im Mittelmeer.

In Mailand leitet die Rechtsmedizinerin Cristina Cattaneo eine Untersuchung nie gekannten Ausmaßes zur Identifizierung der Toten. José Pablo Baraybar ist beim Internationalen Roten Kreuz für die Ertrunkenen im Mittelmeer zuständig. In Mauretanien, an der Grenze zu Mali, und im Senegal besucht er Angehörige von Verschollenen, um möglichst viele Informationen zusammenzutragen und DNA-Proben zu nehmen, die dann die Teams von Cristina Cattaneo mit den Daten der Ertrunkenen vergleichen. In Sizilien sucht Georgia Mirto auf Friedhöfen nach Gräbern von Verschwundenen. Drei Jahre lang begleitet der Dokumentarfilm seine Protagonisten. Sie haben tagtäglich mit dem Tod zu tun, doch es geht ihnen vor allem um die Lebenden – um die Familien, die nicht trauern können.

Regie

Madeleine Leroyer

Land

Frankreich

Jahr

2019

Herkunft

ARTE F

Dauer

62 Min.

Verfügbar

Vom 05/02/2024 bis 28/07/2024

Genre

Dokus und Reportagen

Versionen

  • Synchronisation

Auch interessant für Sie

Abspielen Frontex: EU-Grenzschutzagentur im freien Fall 7 Min. Das Programm sehen

Frontex: EU-Grenzschutzagentur im freien Fall

Abspielen Mittelmeer: Freiwillig bei SOS Méditerranée Internationaler Weltflüchtlingstag 25 Min. Das Programm sehen

Mittelmeer: Freiwillig bei SOS Méditerranée

Internationaler Weltflüchtlingstag

Abspielen Re: Sehnsucht nach Algerien Drei Generationen im französischen Exil 33 Min. Das Programm sehen

Re: Sehnsucht nach Algerien

Drei Generationen im französischen Exil

Abspielen Müssen die Museen geleert werden? Mit offene Daten Françoise Vergès 25 Min. Das Programm sehen

Müssen die Museen geleert werden?

Mit offene Daten Françoise Vergès

Abspielen Ruanda: Das Schweigen der Worte (2022) ARTE Reportage 51 Min. Das Programm sehen

Ruanda: Das Schweigen der Worte (2022)

ARTE Reportage

Abspielen Zu viel Konsum? Zu viele Menschen? Die Erde am Limit 73 Min. Das Programm sehen

Zu viel Konsum? Zu viele Menschen?

Die Erde am Limit

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Taking Sides - Der Fall Furtwängler 104 Min. Das Programm sehen

Taking Sides - Der Fall Furtwängler

Abspielen Zu viel Konsum? Zu viele Menschen? Die Erde am Limit 73 Min. Das Programm sehen

Zu viel Konsum? Zu viele Menschen?

Die Erde am Limit

Abspielen Lieder der Erde 89 Min. Das Programm sehen

Lieder der Erde

Abspielen Geniale Frauen Malerinnen von der Renaissance bis zum Klassizismus 53 Min. Das Programm sehen

Geniale Frauen

Malerinnen von der Renaissance bis zum Klassizismus

Abspielen Karambolage Der Senat-Stuhl / Der Apfelwein / "Ich bin ein Berliner" 11 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Der Senat-Stuhl / Der Apfelwein / "Ich bin ein Berliner"

Abspielen Portugal - Mit Nelken gegen die Diktatur 53 Min. Das Programm sehen

Portugal - Mit Nelken gegen die Diktatur