Square für Künstler
Carte Blanche für Robert Schneider

27 Min.
Verfügbar vom 07/11/2018 bis 07/11/2028
Live verfügbar: ja

Robert Schneider, der Autor von "Schlafes Bruder", widmet der 95jährigen Eleonore Schönborn, ein ergreifendes Portrait. Im 2. Weltkrieg musste sie binnen einer Stunde ihr Schloss in Mähren verlassen und mit ihren vier Kindern fliehen. Nach der Flucht aus der Tschechoslowakei fand sie im österreichischen Schruns ein neues Zuhause.

„Das Leben ist nicht planbar”, dabei hätte sich Eleonore Schönborn nichts sehnlicher gewünscht. Erst fing alles so gut an, sie und ihre Geschwister wuchsen mit einer Gouvernante wohlbehütet im Hause ihrer Eltern in einem kleinen Dorf in Mähren auf. Sie traf den Mann ihres Lebens, war mit ihm aber nur kurze Zeit glücklich; dann zog er in den Krieg, kam krank zurück und verbrachte viel Zeit in Sanatorien. Sie trennte sich von ihm, weil ihr klar wurde, dass sie sich mit diesem Mann keine Zukunft aufbauen könnte. Nach der Flucht aus der Tschechoslowakei nahm sie ihr Schicksal selbst in die Hand: Im österreichischen Schruns fand sie ein neues Zuhause, für sich, ihre Kinder und Enkelkinder.

Robert Schneider traf die alte Dame dort zum Interview. Ihre Geschichte hat ihn tief berührt, ihre Erinnerung an viele Details aus ihrer Vergangenheit und ihrer klarer Blick auf das Leben - vor allem jedoch ihre Erkenntnis, dass sich niemand freiwillig auf die Flucht begibt. Vor dem Hintergrund der vielen Flüchtlinge aus Syrien und der Proteste gegen sie in Vorarlberg schuf Robert Schneider ein ergreifendes Porträt: ein Gesamtkunstwerk, denn er drehte und schnitt selber und komponierte auch die Musik für diesen beeindruckenden Film.


Autor :

Robert Schneider

Land :

Österreich

Jahr :

2015