Streifen durch die WildnisDie große Zebrawanderung

Im Norden Tansanias liegt der Serengeti-Nationalpark. Hier lassen sich die größten Herdenwanderungen der Welt beobachten. Von den 300.000 Zebras auf Wanderung befasst sich die Doku besonders mit einem einzelnen Tier: Sie gibt Einblick in die Strategien einer jungen Zebrastute, um ihr Neugeborenes zu schützen. In der Savanne lauern Geparden, Löwen und Hyänen auf leichte Beute.

Im Serengeti-Nationalpark lassen sich die größten Herdenwanderungen der Welt beobachten: Auf der Suche nach saisonalen Futter- und Wasserquellen begeben sich jährlich Millionen Gnus und Zigtausende anderer Huftiere auf einen tausend Kilometer langen Treck durch die Savanne, von Tansania im Süden nach Kenia im Norden und wieder zurück. Ein atemberaubendes Naturschauspiel in einer unvergleichlichen Landschaft: ebenes Grasland, soweit das Auge reicht, hier und da unterbrochen von Flüssen, Hügeln und Waldstücken. Wo die Herden ziehen, sind auch hungrige Beutegreifer nicht weit.
Von den 300.000 Zebras auf Wanderung widmet sich die Dokumentation besonders einem einzelnen Tier: einer trächtigen Stute. Ihr Fohlen kommt gleichzeitig mit Tausenden Gnukälbern zur Welt. In der flachen, weiten Savanne lauern Raubtiere auf leichte Beute. Zebras sind intelligent und wissen, dass sie mit den riesigen Gnuherden ziehen müssen, um ihre Jungtiere zu schützen. Die Zebrastute folgt den Gnus, behält aber Gefahren stets im Auge.
Nach mehr als 150 Kilometern muss das Zebrafohlen seinen ersten Fluss durchqueren. Hier lauern hungrige Krokodile im Hinterhalt, aber die Herde hat keine andere Wahl. Denn am anderen Ufer regnet es, und üppige Graslandschaften warten auf sie. Hinter der rutschigen Uferböschung, die erklommen werden muss, liegt die Grumeti-Ebene. Aber die Tiere müssen noch einen weiteren Fluss überwinden, den legendären Mara in Kenia, nach dem das Naturschutzgebiet Masai Mara benannt ist.

Regie

Kyra Ivanoff

Land

USA

Jahr

2022

Herkunft

ARTE F

Dauer

Ausschnitt (2 Min.)

Genre

Dokus und Reportagen

TV-Ausstrahlung am

Mittwoch, 1. Mai um 18:35

Versionen

  • Synchronisation

Auch interessant für Sie

Abspielen Wissen Tiere mehr als wir? 42 - Die Antwort auf fast alles 30 Min. Das Programm sehen

Wissen Tiere mehr als wir?

42 - Die Antwort auf fast alles

Abspielen Die Winzlinge in freier Wildbahn Sierra Nevada und Tabernas-Wüste 53 Min. Das Programm sehen

Die Winzlinge in freier Wildbahn

Sierra Nevada und Tabernas-Wüste

Abspielen Kanadas Nationalparks Pacific Rim 53 Min. Das Programm sehen

Kanadas Nationalparks

Pacific Rim

Abspielen Kanadas Nationalparks Ivvavik 53 Min. Das Programm sehen

Kanadas Nationalparks

Ivvavik

Abspielen 360° Reportage Zuflucht in den Anden: Kolumbiens indigene Transfrauen 32 Min. Das Programm sehen

360° Reportage

Zuflucht in den Anden: Kolumbiens indigene Transfrauen

Abspielen Der unsichtbare Puma Ein Besucher in Frankreichs Wäldern? 51 Min. Das Programm sehen

Der unsichtbare Puma

Ein Besucher in Frankreichs Wäldern?

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Der erste Portugiese Wie Saudade in den Odenwald kam 44 Min. Das Programm sehen

Der erste Portugiese

Wie Saudade in den Odenwald kam

Abspielen Portugal - Mit Nelken gegen die Diktatur 53 Min. Das Programm sehen

Portugal - Mit Nelken gegen die Diktatur

Abspielen Urzeit-Mütter Evolution durch Kooperation 53 Min. Das Programm sehen

Urzeit-Mütter

Evolution durch Kooperation

Abspielen ARTE Journal (17/04/2024) Parlamentswahlen in Kroatien / Generalstreik in Griechenland / Kino: "Civil War", düstere Dystopie Letzter Tag 25 Min. Das Programm sehen

Letzter Tag

ARTE Journal (17/04/2024)

Parlamentswahlen in Kroatien / Generalstreik in Griechenland / Kino: "Civil War", düstere Dystopie

Abspielen Re: Beichte und Luxusparty Erstkommunion in Polen 33 Min. Das Programm sehen

Re: Beichte und Luxusparty

Erstkommunion in Polen

Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus Iran-Israel: direkte Konfrontation? 4 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten - Im Fokus

Iran-Israel: direkte Konfrontation?