Abspielen Ryan ist schwanger Jenseits der Grenzen ist noch Platz 56 Min. Das Programm sehen

Ryan ist schwanger

Jenseits der Grenzen ist noch Platz

Abspielen Gendern – viel mehr als Bindestrich, Sternchen oder Doppelpunkt Kreatur #21 17 Min. Das Programm sehen

Gendern – viel mehr als Bindestrich, Sternchen oder Doppelpunkt

Kreatur #21

Abspielen Transfariana - Ein Riesenmonster 100 Min. Das Programm sehen

Transfariana - Ein Riesenmonster

Abspielen Streetphilosophy Sei ein Mann! Nur wie? 27 Min. Das Programm sehen

Streetphilosophy

Sei ein Mann! Nur wie?

Abspielen Tracks East Balkan, Next Generation 30 Min. Das Programm sehen

Tracks East

Balkan, Next Generation

Orlando, meine politische Biografie

Virginia Woolfs Roman "Orlando – Eine Biografie" (1928) schildert das 350 Jahre lange Leben Orlandos, der sich vom Jüngling in eine Frau verwandelt. Ein Jahrhundert nach dem Erscheinen des Werks schreibt der Philosoph und Trans-Aktivist Paul B. Preciado einen Brief an die Autorin. Er teilt ihr mit, dass ihre Figur Orlando Realität geworden ist ...

Der Dokumentarfilm folgt der Struktur von Virginia Woolfs Roman "Orlando – Eine Biografie"(1928) und unternimmt dabei eine Reise durch die Geschichte der Sexualität, intim und politisch, individuell und kollektiv. Transsein bedeutet nicht nur, das Geschlecht anzugleichen, sondern auch einen Prozess der "Orlandisierung" zu durchlaufen: sich auf eine Reise zu begeben, in deren Verlauf eine neue Sprache erfunden werden muss, um sich und die Welt neu zu benennen.
Der Philosoph und Trans-Aktivist Paul B. Preciado, selbst ein Orlando, erzählt in diesem Film die politische Geschichte seines Körpers.
Die Dramaturgie des dokumentarischen Essays verwebt drei unterschiedliche Erzählstränge:  Preciados Brief an Virginia Woolf, die Entstehungsgeschichte des Romans sowie Archivrecherchen zu historischen Personen, die als Vorlage für die Orlando-Figur gedient haben könnten und schließlich das Casting für die Orlandos von heute.  
„Orlando, meine politische Biografie“ ist eine kollektive und politische Autobiografie, die eine Welt im Wandel und die Auswirkungen der aktuellen Gender-Revolution dokumentiert.

Regie

Paul B. Preciado

Land

Frankreich

Jahr

2023

Herkunft

ARTE F

Dauer

99 Min.

Verfügbar

Vom 13/12/2023 bis 04/03/2024

Genre

Dokus und Reportagen

Versionen

  • Synchronisation

Auch interessant für Sie

Abspielen Ein Zimmer fûr sich allein von Virginia Woolf - ARTE Book Club 19 Min. Das Programm sehen

Ein Zimmer fûr sich allein von Virginia Woolf - ARTE Book Club

Abspielen Tracks East Kulturkrieger? Kreative und ihre Haltung zum Krieg 30 Min. Das Programm sehen

Tracks East

Kulturkrieger? Kreative und ihre Haltung zum Krieg

Abspielen Das Buch meines Lebens: Mit Neven Subotić 70 Min. Das Programm sehen

Das Buch meines Lebens: Mit Neven Subotić

Abspielen Twist Griechenlands Kreative nach der Wahl - Krise oder Aufbruch? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Griechenlands Kreative nach der Wahl - Krise oder Aufbruch?

Abspielen Flèche Love Nancy Jazz Pulsations 2023 52 Min. Das Programm sehen

Flèche Love

Nancy Jazz Pulsations 2023

Abspielen Hypernacht #8 52 Min. Das Programm sehen

Hypernacht #8

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen 107 Min. Das Programm sehen

Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen

Abspielen Macht Zucker dumm? 42 - Die Antwort auf fast alles 28 Min. Das Programm sehen

Macht Zucker dumm?

42 - Die Antwort auf fast alles

Abspielen Re: Wer hat Angst vor dem Wolf? 30 Min. Das Programm sehen

Re: Wer hat Angst vor dem Wolf?

Abspielen Re: Ein palästinensisches Dorf kämpft um seine Zukunft 30 Min. Das Programm sehen

Re: Ein palästinensisches Dorf kämpft um seine Zukunft

Abspielen Berlinale: Mutige Frauen, die mit Normen brechen 3 Min. Das Programm sehen

Berlinale: Mutige Frauen, die mit Normen brechen

Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus Schweden: Verstärkung für die Nato 4 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten - Im Fokus

Schweden: Verstärkung für die Nato