Bilder allein zuhaus
Dreifaches Porträt von Richelieu, Philippe de Champaigne (1/3)

1 Min.
Verfügbar von 24.01.2018 bis 19.01.2019
Nächste Ausstrahlung : Donnerstag, 25. Januar um 04:19
Die Dokuserie nimmt zehn Meisterwerke der Malerei humorvoll unter die Lupe. In dieser Folge: Philippe de Champaignes "Dreifaches Porträt von Richelieu" entstand 1642 und ist heute in der Londoner National Gallery zu sehen. Es zeigt das Gesicht des Kardinals aus drei Perspektiven. "Bilder allein zuhaus" weist nach, dass Glaube allein nicht vor Eitelkeit und Eifersucht schützt ...
Philippe de Champaignes „Dreifaches Porträt von Richelieu“ entstand 1642 und ist heute in der Londoner National Gallery zu sehen. Es zeigt das Gesicht des Kardinals aus drei Perspektiven und war als Studie für einen Bildhauer aus Rom gedacht, der eine Büste des Kardinals anfertigen sollte. „Bilder allein zuhaus“ zeigt, dass Glaube allein offenbar nicht vor Eitelkeit und Eifersucht schützt …

Besetzung und Stab

Regie :

Fabrice Maruca

Land :

Frankreich

Jahr :

2016

Herkunft :

ARTE F