NATO stellt sich neu auf

Nach langem Zögern hat die Türkei der NATO-Norderweiterung nun doch zugestimmt. Damit ist der Weg für Schwedens und Finnlands Beitritt geebnet. Die beiden Länder nehmen bereits als Beobachter am zweitägigen NATO-Gipfel in Madrid teil. Nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine sucht die NATO nach neuen Wegen seine Ostflanke stärken – sie orientiert sich dabei an Strategien des Kalten Krieges. Vor allem die schnelle Eingreiftruppe wird auf 300 000 Mann aufgestockt.

Nach langem Zögern hat die Türkei der NATO-Norderweiterung nun doch zugestimmt. Damit ist der Weg für Schwedens und Finnlands Beitritt geebnet. Die beiden Länder nehmen bereits als Beobachter am zweitägigen NATO-Gipfel in Madrid teil. Nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine sucht die NATO nach neuen Wegen seine Ostflanke stärken – sie orientiert sich dabei an Strategien des Kalten Krieges. Vor allem die schnelle Eingreiftruppe wird auf 300 000 Mann aufgestockt.

Alle Videos

Schweden: türkische Geflüchtete im Visier Erdoğans

Schweden: türkische Geflüchtete im Visier Erdoğans

Spanien: Erhöhung des Verteidigungsbudgets?

Spanien: Erhöhung des Verteidigungsbudgets?

Mit offenen Karten - Im Fokus

Finnland und Schweden: auf in die Nato

Mit offenen Karten - Im Fokus

Finnland und Schweden: auf in die Nato

Schwindende Neutralität in Europa

Schwindende Neutralität in Europa

Türkei: Ursachen für das NATO-Veto

Türkei: Ursachen für das NATO-Veto

Rumänien: NATO Truppen an der Grenze zur Ukraine

Rumänien: NATO Truppen an der Grenze zur Ukraine

Mit offenen Karten - Im Fokus

Nato: Welche Präsenz im Osten Europas?

Mit offenen Karten - Im Fokus

Nato: Welche Präsenz im Osten Europas?

Zwischen Russland und der NATO: Georgiens zwei Gesichter

Zwischen Russland und der NATO: Georgiens zwei Gesichter