Sportwetten, das Milliardenbusiness

83 Min.

Verfügbar bis zum 17/10/2024

  • Audiodeskription
  • Synchronisation
  • Untertitel für Gehörlose
Während der Coronapandemie ist die Zahl der Anbieter für Sportwetten geradezu explodiert. Diese treiben ganz legal ihr Geschäft mit der Spielsucht. Sie gehören zu international agierenden Unternehmen, deren Einflussbereich sich bis in die Welt des Sports und der Politik erstreckt. Ihre Methoden sind umstritten, ihre Lobby ist mächtig. Wie dem Milliardenbusiness das Handwerk legen?

Die Sportwetten-Branche macht Milliardenumsätze und profitiert dabei ungestraft von den Schwächsten der Gesellschaft. Jeden Tag fließen in Europa rund 37 Millionen Euro in Wetteinsätze. In den letzten 20 Jahren hat sich der Markt um das 40-fache vergrößert. Dieser Erfolg ist keine Modeerscheinung, sondern das Ergebnis einer perfiden Marketingstrategie. Zu jedem großen Sportereignis überschwemmen verschiedene Plattformen den öffentlichen Raum mit Spielanreizen: Werbung in Dauerschleife, Omnipräsenz in den sozialen Netzwerken, Sponsoring von Sportsendungen und Fußballvereinen, Zusammenarbeit mit Sportstars und Influencern. Immer mehr Menschen rutschen durch die aggressive Werbung in die Spielsucht. Manche von ihnen werden bis in den Ruin, sogar den Suizid getrieben.
Die meisten Internet-Plattformen gehören zu fünf multinationalen Unternehmen, die von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt agieren und mit ihrem Geld Sportclubs und Parteien finanzieren. Wie die Tabakindustrie arbeiten auch sie daran, Suchtverhalten zu fördern. In Frankreich stammen 60 Prozent ihres Umsatzes von Menschen mit problematischem Spielverhalten. Die Unternehmen schrecken vor keiner Art der Manipulation zurück und greifen teilweise sogar in die Gesetzgebung ein. Die Gesundheitswissenschaft schlägt Alarm und fordert staatliches Handeln, doch die meisten europäischen Länder ignorieren das Problem.
Linda Bendali hat das Vorgehen der Anbieter für Sportwetten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Spanien untersucht. Mit welchen Mitteln und Versprechen locken sie ihre Opfer? Wer unterstützt sie dabei? Was kann man gegen ihren zunehmenden Einfluss tun? Sind Regierungen und Sportclubs zu wirksamen Maßnahmen bereit, auch wenn ihnen dadurch Millionen von Euro entgehen?

Regie

Linda Bendali

Autor:in

Laëtitia Giroux

Produktion

MAGNETO PRESSE

Produzent/-in

Barbara Conforti

Land

Frankreich

Jahr

2023

Herkunft

ARTE F

Auch interessant für Sie

Abspielen Erste Stimmen Das Recht, sich einzumischen (1/2) 15 Min. Das Programm sehen

Erste Stimmen

Das Recht, sich einzumischen (1/2)

Abspielen Südafrika: Leben ohne Strom ARTE Reportage 13 Min. Das Programm sehen

Südafrika: Leben ohne Strom

ARTE Reportage

Abspielen Square Idee Verändert die Demografie die Welt und das 21. Jahrhundert? 27 Min. Das Programm sehen

Square Idee

Verändert die Demografie die Welt und das 21. Jahrhundert?

Abspielen Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus 31 Min. Das Programm sehen

Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus

Abspielen Frankreich: Die neue rechte Jugend ARTE Reportage 36 Min. Das Programm sehen

Frankreich: Die neue rechte Jugend

ARTE Reportage

Abspielen Re: Long-Covid - Heilung auf Zypern 31 Min. Das Programm sehen

Re: Long-Covid - Heilung auf Zypern

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus 31 Min. Das Programm sehen

Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus

Abspielen Europawahl: Das Wichtigste im Überblick 6 Min. Das Programm sehen

Europawahl: Das Wichtigste im Überblick

Abspielen Frankreich: Die neue rechte Jugend ARTE Reportage 36 Min. Das Programm sehen

Frankreich: Die neue rechte Jugend

ARTE Reportage

Abspielen Re: Long-Covid - Heilung auf Zypern 31 Min. Das Programm sehen

Re: Long-Covid - Heilung auf Zypern

Abspielen "Cyrano von Bergerac" von Jean-Paul Rappeneau - Ein Film, eine Minute 2 Min. Das Programm sehen

"Cyrano von Bergerac" von Jean-Paul Rappeneau - Ein Film, eine Minute

Abspielen Das Leben der Amish 44 Min. Das Programm sehen

Das Leben der Amish