Abspielen Twist Das erste Mal - plötzlich berühmt? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Das erste Mal - plötzlich berühmt?

Abspielen Twist Monet Reloaded - 150 Jahre Impressionismus 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Monet Reloaded - 150 Jahre Impressionismus

Abspielen Twist Was machen Töne mit uns? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Was machen Töne mit uns?

Abspielen Twist Welche Männer brauchen wir? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Welche Männer brauchen wir?

Abspielen Twist Geschwister - Zusammen kreativ? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Geschwister - Zusammen kreativ?

Abspielen Twist Mütter - Kinder, Kunst und Karriere? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Mütter - Kinder, Kunst und Karriere?

TwistWie ist unsere Welt noch zu retten?

31 Min.

Verfügbar bis zum 10/02/2025

Sendung vom 11/02/2024

  • Audiodeskription
  • Untertitel für Gehörlose
Eine Krise jagt die andere. Unsere Zuversicht und unsere Hoffnung auf eine gerechte, friedliche und intakte Welt werden immer weniger. Doch ist wirklich alles so schlecht geworden? Und was können wir tun, um unsere Zukunft zu verändern und mit zu gestalten? Künstler*innen haben sich Gedanken gemacht und zeigen Wege auf, wie wir die Welt von morgen gestalten können.

„Twist“ stellt Kunst- und Kulturschaffende vor, die die Hoffnung auf eine bessere Welt nicht aufgegeben haben - wie den Schweizer Theaterregisseur und Aktivist Milo Rau. In seinem Essay „Die Rückeroberung der Zukunft“ begreift er den Zustand der Welt trotz aller Ungerechtigkeiten als veränderbar. Das thematisiert er jetzt wieder in der Oper „Justice“.
In Zukunft positiv bauen, das zeigt uns die korsische Architektin Amelia Tavella mit ihren Schulen und anderen Gebäuden. Ihr ist das Zusammenspiel aus natürlichem Baumaterial, Landschaft und kulturellem Erbe wichtig.
Der französische Oskar-Preisträger Luc Jacquet will mit seinen Filmen die endlose Weite der Antarktis schützen und präsentiert atemberaubende Bilder in seinem neuesten Epos „Die Rückkehr der Pinguine“.
Der Pariser „Spiegel“-Korrespondent Ulrich Fichtner erzählt in seinem Buch „Geboren für die Welt von Morgen“ ohne jeden Pessimismus und mit spannenden Fakten, wie unsere Kinder in Zukunft leben könnten.
Im Museum Tinguely in Basel begleitet „Twist“ die Schweizer Fotografin Gina Folly in die Ausstellung „Otto Piene. Wege zum Paradies“. Der 2014 verstorbene deutsche Künstler wollte schon damals mit seinen Werken die Welt friedlicher und nachhaltiger machen.

Redaktion

Barbara Brückner

Fernsehregie

Eric Brinkmann

Land

  • Deutschland

  • Frankreich

  • Spanien

Jahr

2024

Herkunft

WDR

Auch interessant für Sie

Abspielen Mit offenen Karten Umwelt und Klima: Welche Länder sind am "grünsten"? 13 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten

Umwelt und Klima: Welche Länder sind am "grünsten"?

Abspielen Unhappy Der Beruf meiner Träume 26 Min. Das Programm sehen

Unhappy

Der Beruf meiner Träume

Abspielen Streetphilosophy Faulheit: Mach mal nix! 27 Min. Das Programm sehen

Streetphilosophy

Faulheit: Mach mal nix!

Abspielen Wie wollen wir leben? 52 Min. Das Programm sehen

Wie wollen wir leben?

Abspielen Das Buch meines Lebens Jagoda Marinić trifft Bernardine Evaristo 45 Min. Das Programm sehen

Das Buch meines Lebens

Jagoda Marinić trifft Bernardine Evaristo

Abspielen Brauchen wir mehr Utopien? 42 - Die Antwort auf fast alles 26 Min. Das Programm sehen

Brauchen wir mehr Utopien?

42 - Die Antwort auf fast alles

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Re: Der Ukrainekrieg und der Druck auf Russlanddeutsche 31 Min. Das Programm sehen

Re: Der Ukrainekrieg und der Druck auf Russlanddeutsche

Abspielen Rufus Wainwright : Dream Requiem Mit Meryl Streep 84 Min. Das Programm sehen

Rufus Wainwright : Dream Requiem

Mit Meryl Streep

Abspielen Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus 31 Min. Das Programm sehen

Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus

Abspielen Das Leben der Amish 44 Min. Das Programm sehen

Das Leben der Amish

Abspielen Ulysses James Joyce’ Meisterwerk 51 Min. Das Programm sehen

Ulysses

James Joyce’ Meisterwerk

Abspielen Europa und das Weltall Noch besser sehen mit dem Hubble-Nachfolger 10 Min. Das Programm sehen

Europa und das Weltall

Noch besser sehen mit dem Hubble-Nachfolger