Libyen: Besuch im HochsicherheitsgefängnisARTE Reportage

Nächstes Video

25 Min.
Verfügbar vom 15/05/2020 bis 19/03/2023
Seit 2014 kämpft auch Libyen gegen den Terror im Land, denn im Krieg nach dem Zerfall des Regimes von Muammar Gaddafi entstanden dort mehrere radikalislamistische Gruppen, unter ihnen auch der berüchtigte Islamische Staat. Heute ist Libyen in zwei Teile zerbrochen und wirtschaftlich ruiniert. 
In Bengasi, der größten Stadt im Osten des Landes, sitzen in mehreren Hochsicherheitgefängnissen tausende islamistische Krieger aus den Ländern Nordafrikas, aber auch Sudanesen, Tschader und Franzosen. Sie zu überwachen und vor Gericht zu stellen, das  ist eine schwere Aufgabe für ein Land am Abgrund. Der starke Mann im Osten Libyens, Marschall Haftar, bietet den Terror-Kriegern in einem dieser Gefängnisse ein neues Programm zur Reintegration in die Gesellschaft an. Unsere Reporter durften das Hochsicherheitsgefängnis Kweifiyah besuchen und dort unter scharfer Kontrolle drehen. 

  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020