Wiener Rap-Duo Esrap gegen Rechtspopulisten

Seit Oktober demonstrieren in Wien jeden Donnerstag Tausende Menschen gegen die Regierungskoalition aus konservativer ÖVP und rechtspopulistischer FPÖ. Musikalisch unterstützt werden sie dabei von dem Rap-Duo Esrap: Zwei türkischstämmige Geschwister, die bereits in dritter Generation in Österreich leben - und immer noch angefeindet werden. ARTE Journal hat sie getroffen.

Journalist

Leonie Kathmann

Land

  • Frankreich

  • Deutschland

Jahr

2019

Dauer

3 Min.

Verfügbar

Vom 21/01/2019 bis 23/01/2035

Auch interessant für Sie

Abspielen Die Musik-Legende Einstürzende Neubauten 3 Min. Das Programm sehen

Die Musik-Legende Einstürzende Neubauten

Abspielen Notre Dame de Paris: finale Phase der Restaurierung 3 Min. Das Programm sehen

Notre Dame de Paris: finale Phase der Restaurierung

Abspielen Kunstgeschichte: Ursprungsgeheimnis gelüftet? 3 Min. Das Programm sehen

Kunstgeschichte: Ursprungsgeheimnis gelüftet?

Abspielen Kino: Die USA im "Civil War" 3 Min. Das Programm sehen

Kino: Die USA im "Civil War"

Abspielen Casa de Velazquez: Kulturhaus in Madrid 3 Min. Das Programm sehen

Casa de Velazquez: Kulturhaus in Madrid

Abspielen Aquabella: A-cappella-Weltmusik 3 Min. Das Programm sehen

Aquabella: A-cappella-Weltmusik

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Karambolage Die Pariser Arrondissements / Fanta 12 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Die Pariser Arrondissements / Fanta

Abspielen Portugal - Mit Nelken gegen die Diktatur 53 Min. Das Programm sehen

Portugal - Mit Nelken gegen die Diktatur

Abspielen Urzeit-Mütter Evolution durch Kooperation 53 Min. Das Programm sehen

Urzeit-Mütter

Evolution durch Kooperation

Abspielen Re: Beichte und Luxusparty Erstkommunion in Polen 33 Min. Das Programm sehen

Re: Beichte und Luxusparty

Erstkommunion in Polen

Abspielen Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen

Abspielen Re: Eine Woche offline und zurück 31 Min. Das Programm sehen

Re: Eine Woche offline und zurück