Kreatur #2 - Gleichberechtigung im Sport: Von wegen!

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

34 Min.
Verfügbar vom 29/06/2018 bis 01/07/2035
Sexismus, kaum Anerkennung, wenig Geld - damit kämpfen Profi-Sportlerinnen jeden Tag. Genau darüber sprechen wir mit der Boxerin Sarah Scheurich, die bei der EM die Bronze-Medaille geholt hat. Um Genderforschung zu dem Thema geht es mit der Wissenschaftlerin Cécile Ottogali. Ein "Kreatur"-Abend über sich hartnäckig haltende Ungleichheiten im Sport.
Fußball-WM 2018: Alle Welt schaut zu, wie ein paar Männer in Shorts um einen Ball rangeln. Und so fragt „Kreatur“, das vierteljährlich erscheinende feministische Webmagazin von ARTE: Gibt es denn keine Sportlerinnen? In den Medien jedenfalls kaum. Wenn im Fernsehen Sport läuft, sind 80 Prozent der Zeit nur Männer zu sehen. Und auch auf dem Spielfeld stellen im französischen Profisport Frauen gerade mal ein Drittel aller Spieler. Und dann sind da noch die Gehälter: Auf der Liste der 100 bestbezahlten Sportler 2017 erscheint nur eine einzige Frau: Serena Williams – und das auf Platz 51. Es gibt nicht nur weniger weibliche als männliche Profisportler; noch dazu werden sie schlechter bezahlt, mediatisiert und gesponsert. In seiner zweiten Ausgabe widmet sich „Kreatur“ der Frage, welche Hindernisse Sportlerinnen überwinden müssen. Warum scheinen sie häufig unsichtbar, sind unterrepräsentiert? Weshalb gibt es so viel Ungerechtigkeit, Diskriminierung, ja Gewalt? Welches Bild vom Körper weiblicher Athleten schwebt in den Köpfen der Gesellschaft? Dies fragt „Kreatur“ die preisgekrönte deutsche Boxerin Sarah Scheurich und die französische Wissenschaftlerin Cécile Ottogalli, verantwortlich für den Master-Studiengang EGAL’APS (Egalité dans et par les APS – Gleichberechtigung in Bezug auf und durch körperliche und sportliche Aktivitäten) der Universität Lyon. Gedreht wird „Kreatur“ in einer Wohnung, bei einem Treffen mit allen, die bei der jeweiligen Ausgabe mitgewirkt haben. Durch das Magazin führen Marie Labory und Rebecca Donauer. „Kreatur“ – weil der Feminismus ein Sprachrohr verdient!

  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2018
  • Herkunft :
    • ARTE