Abspielen I saw the Sign Peace 25 Min. Das Programm sehen

I saw the Sign

Peace

Abspielen I saw the Sign Pride Flag 23 Min. Das Programm sehen

I saw the Sign

Pride Flag

Abspielen I saw the Sign Black Lives Matter 24 Min. Das Programm sehen

I saw the Sign

Black Lives Matter

Abspielen I saw the Sign Anonymous 22 Min. Das Programm sehen

I saw the Sign

Anonymous

I saw the SignRed Ribbon

23 Min.

Verfügbar bis zum 20/03/2026

  • Audiodeskription
In den 80er-Jahren verängstigt die Krankheit AIDS die Welt. Vor allem schwule junge Männer sind betroffen. Sie werden ausgegrenzt - Stigmatisierung, Vorurteile und Angst sind allgegenwärtig. Die Zeit ist geprägt von Leid und Unkenntnis, immer mehr Menschen sterben. Doch einer kleinen Schleife gelingt es, weltweite Aufmerksamkeit zu schaffen: die AIDS-Schleife, Red Ribbon.
Am 20. April 1992 erlebt das Wembley-Stadion in London eines seiner bislang legendärsten Konzerte: das Freddie Mercury Tribute Concert zu Ehren des verstorbenen Frontsängers der Band Queen. Mercury war einige Monate zuvor an den Folgen von Aids gestorben – damals ein riesiges Tabu. Seine Erkrankung war nur einen Tag vor seinem Tod überhaupt bekannt geworden. Doch das Konzert in Wembley setzt ein Zeichen, übertragen auf Millionen Fernsehgeräten weltweit. Es wird zur großen Bühne für ein kleines Symbol: Musiker, Stars und befreundete Künstler tragen eine rote Schleife, Hunderttausende werden im Publikum verteilt.
Zehn Jahre nach dem Ausbruch von Aids schafft die rote Schleife endlich Mitgefühl und Aufmerksamkeit für die Krankheit, die vielen Angst macht. Regierungen haben bislang keine Ideen und Konzepte: Statt Aufklärung, Prävention und medizinischer Unterstützung ist die Zahl der Toten rasant gestiegen und damit auch die Verunsicherung auf der ganzen Welt. Die Aids-Schleife schafft endlich Anteilnahme – ein Zeichen, das bis heute nicht an Strahlkraft verloren hat.
Ursprünglich stammt sie von der New Yorker Künstlergruppe Visual AIDS Artists Caucus. Sie kämpfen schon lange für Sichtbarkeit und Toleranz. Schließlich hat der Kostümbildner Marc Happel die entscheidende Idee. Was ihn inspiriert hat und wie er diese Zeit voller Angst und Verunsicherung erlebt hat, erzählt er zusammen mit anderen Zeitzeugen und Experten in dieser Folge von „I saw the Sign“.

Regie

Frédérique Veith

Land

Deutschland

Jahr

2023

Herkunft

WDR

Auch interessant für Sie

Abspielen Müssen die Museen geleert werden? Mit offene Daten Françoise Vergès 25 Min. Das Programm sehen

Müssen die Museen geleert werden?

Mit offene Daten Françoise Vergès

Abspielen Twist Wie ist unsere Welt noch zu retten? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Wie ist unsere Welt noch zu retten?

Abspielen Re: Der D-Day und eine Reise in die Familiengeschichte 31 Min. Das Programm sehen

Re: Der D-Day und eine Reise in die Familiengeschichte

Abspielen Hypernacht #9 63 Min. Das Programm sehen

Hypernacht #9

Abspielen United We Stream #1: Watergate Mit Monika Kruse, Claptone, GHEIST Hybrid, Jamiie, Yulia Niko 302 Min. Das Programm sehen

United We Stream #1: Watergate

Mit Monika Kruse, Claptone, GHEIST Hybrid, Jamiie, Yulia Niko

Abspielen Eine Familie unterm Hakenkreuz 60 Min. Das Programm sehen

Eine Familie unterm Hakenkreuz

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Twist Childfree: Der Traum (k)eine Mutter zu sein 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Childfree: Der Traum (k)eine Mutter zu sein

Abspielen Blow up - Worum geht's bei Donald Sutherland? 19 Min. Das Programm sehen

Blow up - Worum geht's bei Donald Sutherland?

Abspielen Kanada - Die Rückkehr der Blackfoot 44 Min. Das Programm sehen

Kanada - Die Rückkehr der Blackfoot

Abspielen Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus 31 Min. Das Programm sehen

Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus

Abspielen ARTE Journal (23/06/2024) Feuergefechte Israel-Hisbollah / Habecks Chinareise / Krise im Sudan Letzter Tag 31 Min. Das Programm sehen

Letzter Tag

ARTE Journal (23/06/2024)

Feuergefechte Israel-Hisbollah / Habecks Chinareise / Krise im Sudan

Abspielen Rufus Wainwright : Dream Requiem Mit Meryl Streep 84 Min. Das Programm sehen

Rufus Wainwright : Dream Requiem

Mit Meryl Streep