Kinderreporter: Nathanaël auf den Rheinfähren

Um einen Fluss oder ein Gewässer zu überqueren, gibt es natürlich Brücken. Aber es gibt auch Fähren. Nathanaël, der im Elsass lebt, geht oft über den Rhein. Dieser Fluss ist die natürliche Grenze zwischen Frankreich und Deutschland. Nathanaël wollte wissen, wie diese Schiffe funktionieren, die ständig von einem zum anderen Ufer fahren. Willkommen an Bord der Rheinfähren!

Kamera

Jean Will

Schnitt

Sebastian Scheffel

Journalist

Stephanie Hintzmann

Ton

Joseph Oster

Land

  • Frankreich

  • Deutschland

Jahr

2022

Dauer

5 Min.

Verfügbar

Vom 11/01/2024 bis 09/01/2025

Genre

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Abspielen Hinduismus - Entstehungsgeschichte 2 Min. Das Programm sehen

Hinduismus - Entstehungsgeschichte

Abspielen Notre Dames Wiederaufbau 13 Min. Das Programm sehen

Notre Dames Wiederaufbau

Abspielen Islam – Die Entstehungsgeschichte 2 Min. Das Programm sehen

Islam – Die Entstehungsgeschichte

Abspielen Hinduismus - Symbole und Schriften 1 Min. Das Programm sehen

Hinduismus - Symbole und Schriften

Abspielen Hinduismus - Oberhaupt 2 Min. Das Programm sehen

Hinduismus - Oberhaupt

Abspielen Hinduismus - Gebete und Feste 2 Min. Das Programm sehen

Hinduismus - Gebete und Feste

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen

Abspielen Südafrika - Wie Korruption ein Land ausplündert Wie Korruption das Land ausplündert 53 Min. Das Programm sehen

Südafrika - Wie Korruption ein Land ausplündert

Wie Korruption das Land ausplündert

Abspielen Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen

Abspielen Re: Die Bettwanzen-Jäger 31 Min. Das Programm sehen

Re: Die Bettwanzen-Jäger

Abspielen Re: Mein Traumjob in Paris 30 Min. Das Programm sehen

Re: Mein Traumjob in Paris

Abspielen Nato - Alte Freunde, neue Fronten 90 Min. Das Programm sehen

Nato - Alte Freunde, neue Fronten