Europa und das Weltall

Das vergangene Jahr war ein aufregendes Jahr für die Weltraumforschung, vor allem in Europa. Der Franzose Thomas Pesquet und der Deutsche Matthias Maurer brachen zur ISS auf, ein neuer Roboterarm wurde installiert und das neue Weltraum-Teleskop James Webb nahm seine Arbeit auf. Es soll uns Milliarden von Lichtjahren zurück in der Zeit Richtung Urknall transportieren. Die ESA hat Sciencefiction Realität werden lassen.

Das vergangene Jahr war ein aufregendes Jahr für die Weltraumforschung, vor allem in Europa. Der Franzose Thomas Pesquet und der Deutsche Matthias Maurer brachen zur ISS auf, ein neuer Roboterarm wurde installiert und das neue Weltraum-Teleskop James Webb nahm seine Arbeit auf. Es soll uns Milliarden von Lichtjahren zurück in der Zeit Richtung Urknall transportieren. Die ESA hat Sciencefiction Realität werden lassen.

Alle Videos

Europa und das Weltall

Strategisch wichtige Trägerraketen der ESA

Europa und das Weltall

Strategisch wichtige Trägerraketen der ESA

Europa und das Weltall

Noch besser sehen mit dem Hubble-Nachfolger

Europa und das Weltall

Noch besser sehen mit dem Hubble-Nachfolger

Europa und das Weltall

Neue Technik für neue Erkenntnisse

Europa und das Weltall

Neue Technik für neue Erkenntnisse

Europa und das Weltall

Astronaut:innen gesucht!

Europa und das Weltall

Astronaut:innen gesucht!

Europa und das Weltall

Klimaschutz mit Satelliten

Europa und das Weltall

Klimaschutz mit Satelliten