Loading

Gesten-Vorträge als Instrument der Volksbildung

Gesten-Vorträge als Instrument der Volksbildung

Die Vortragsform "conférence gesticulée", also in etwa Gesten-Vortrag, wurde vor etwa zehn Jahren in Frankreich erfunden. Wie der Name andeutet, spielen Elemente aus dem Theater eine Rolle, doch die Hauptidee ist, dass jeder Teilnehmer über politische oder soziale Themen spricht und dabei von eigenen Erfahrungen berichtet. Wir haben den Erfinder des Konzepts bei Paris getroffen.

Dauer :

3 Min.

Verfügbar :

Vom 15/10/2018 bis 17/10/2038

Auch interessant für Sie

10.000 Gesten von Boris Charmatz

Körper, die zu Worten werden

Der Traum vom freien Theater

Film "Pleasure": Weiblicher Blick auf die Pornoindustrie

Berlin: Debatte um Antisemiten auf Straßenschildern

"Gegen Judenhass": Oliver Polak gegen Antisemitismus

"Drive my car" : Preisgekrönter Roadmovie

Theater: Matthias Brandt in "Mein Name sei Gantenbein"

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Re: Aussteiger mit 92

Zuhause in den Karpaten

Re: Siziliens Frauen begehren auf

Unabhängig statt unterwürfig

Die neue Welt des Xi Jinping

Gluten, der Feind in deinem Brot

Abschied von der Mittelschicht

Die prekäre Gesellschaft