Corleone. Pate der Paten
Geschichte

Corleone. Pate der Paten

Salvatore „Totò“ Riina: Sohn eines armen Bauern aus Corleone, der mit 52 Jahren durch Mord und Terror zum unumschränkten Herrscher der sizilianischen Mafia wird. Tommaso Buscetta: Ein „Verlierer“ des Mafiakrieges, der seinen Rachedurst nicht stillen kann. Giovanni Falcone: Der Richter, dem es gelingt, Buscetta zur Kooperation mit der Justiz zu bewegen. Falcone leitet den ersten Prozess gegen die sizilianische Mafia ein, bei dem Totò Riina zu einer unkürzbaren lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt wird. Die Rache der Mafia folgt auf dem Fuße. Wie in einem Shakespeare-Drama erlebt der Zuschauer die Eskalation der Gewalt und den ewigen Konflikt zwischen dem Streben nach Macht und der Kraft des Gesetzes.
Salvatore „Totò“ Riina: Sohn eines armen Bauern aus Corleone, der mit 52 Jahren durch Mord und Terror zum unumschränkten Herrscher der sizilianischen Mafia wird. Tommaso Buscetta: Ein „Verlierer“ des Mafiakrieges, der seinen Rachedurst nicht stillen kann. Giovanni Falcone: Der Richter, dem es gelingt, Buscetta zur Kooperation mit der Justiz zu bewegen. Falcone leitet den ersten Prozess gegen die sizilianische Mafia ein, bei dem Totò Riina zu einer unkürzbaren lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt wird. Die Rache der Mafia folgt auf dem Fuße. Wie in einem Shakespeare-Drama erlebt der Zuschauer die Eskalation der Gewalt und den ewigen Konflikt zwischen dem Streben nach Macht und der Kraft des Gesetzes.

Alle Videos

Corleone. Pate der Paten

Macht durch Blut

Corleone. Pate der Paten

Der Fall

Zum selben Thema

Geschichte: Die großen Dokureihen