Taiwan: Chinakritiker gewinnt Präsidentenwahl

Die regierende Demokratische Fortschrittspartei mit Kandidat Lai Ching-Te, auch bekannt als William Lai, hat die Präsidentenwahl in Taiwan klar gewonnen. Der bisherige Vizepräsident und Unabhängigkeitsbefürworter kam auf 40,2 Prozent der Stimmen. Dem mächtigen Nachbarn China dürfte das nicht gefallen. Peking sieht die Inselrepublik, die seit Jahrzehnten eine demokratische Regierung hat, als Teil seines Gebiets an. Immer wieder droht China damit, die Wiedervereinigung notfalls auch mit militärischen Mitteln herbeizuführen. Taiwan hingegen sieht sich als unabhängig an.

Die regierende Demokratische Fortschrittspartei mit Kandidat Lai Ching-Te, auch bekannt als William Lai, hat die Präsidentenwahl in Taiwan klar gewonnen. Der bisherige Vizepräsident und Unabhängigkeitsbefürworter kam auf 40,2 Prozent der Stimmen. Dem mächtigen Nachbarn China dürfte das nicht gefallen. Peking sieht die Inselrepublik, die seit Jahrzehnten eine demokratische Regierung hat, als Teil seines Gebiets an. Immer wieder droht China damit, die Wiedervereinigung notfalls auch mit militärischen Mitteln herbeizuführen. Taiwan hingegen sieht sich als unabhängig an.

Alle Videos

Abspielen Taiwan: Wahlen unter Hochspannung 9 Min. Das Programm sehen

Taiwan: Wahlen unter Hochspannung

Abspielen Mit offenen Karten Spezial Taiwan 36 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten

Spezial Taiwan

Abspielen Präsidentschaftswahlen in Taiwan: Weg vom "für oder gegen" China 3 Min. Das Programm sehen

Präsidentschaftswahlen in Taiwan: Weg vom "für oder gegen" China

Abspielen Taiwan: Wahlthema Geburtenrate 3 Min. Das Programm sehen

Taiwan: Wahlthema Geburtenrate

Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus China und Taiwan: politischer Druck 3 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten - Im Fokus

China und Taiwan: politischer Druck

Abspielen Taiwan: Von der Ukraine lernen ARTE Reportage 25 Min. Das Programm sehen

Taiwan: Von der Ukraine lernen

ARTE Reportage

NotVisible