Es wird Zeit!

La grande enquête participative et internationale sur l'état du monde et notre société

Es wird Zeit! preview image
Video schließen
Verfügbar auf

ARTE startet die große Umfrage "ES WIRD ZEIT!" zur Zukunft der modernen Gesellschaft. Die Ergebnisse sollen in einen Programmschwerpunkt im Herbst münden.

Jugendliche in aller Welt sind in Aufruhr. Viele stellen Fragen nach der Zukunft des Klimas, des Planeten und der Zukunft des friedlichen Zusammenlebens. Sie verlangen Antworten, wie die modernen Gesellschaften auf diese Herausforderungen reagieren. Welche Rolle spielt die Wissenschaft? Welche gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Voraussetzungen müssen entstehen, um auch künftigen Generationen eine lebenswerte Umgebung zu hinterlassen. Es wird Zeit, der jungen Generation zuzuhören!

 

Es wird Zeit, ist ein von ARTE initiiertes internationales Projekt, das einen Beitrag zum intergenerationellen Austausch und Verständnis leistet. Am Mittwoch, den 27. Mai 2020, beginnt die Vermessung der Generation mit der weltweiten Veröffentlichung eines umfassenden Fragebogens mit 133 Fragen in acht Sprachen im Netz und mündet nach sechs Monaten, im November 2020, in der Auswertung dieses Fragebogens mit drei TV-Themenabenden auf ARTE. Diese Programme werden von jungen, deutschen und französischen AutorInnen und RegisseurInnen im Alter von unter 35 Jahren realisiert, die stellvertretend für die neue Generation in sechs Dokumentarfilmen ihre Sicht auf die Welt darstellen, die sie einmal erben werden.

 

Der Fragebogen, dessen Ergebnisse für alle Teilnehmer in Echtzeit einsehbar sind, wurde von einem internationalen Team von Soziologen und Statistikern entworfen. Ziel ist es, die Wahrnehmung junger Menschen von Umwelt- und Klimafragen, aber auch der Zukunft der Gesellschaften, der Wirtschaft und der Demokratie im 21. Jahrhundert zu verstehen.

 

Der Fragebogen wird von ARTE unter arte.tv/es-wird-zeit in Europa veröffentlicht und in Asien in Zusammenarbeit mit dem öffentlich-rechtlichen japanischen Sender NHK.

Das gesamte Projekt im Netz und im Fernsehen wurde von Beginn an so konzipiert, dass es auch von NGOs, Schulen und Bildungseinrichtungen übernommen und ausgewertet werden kann.

Credits

  • ARTE
  • UPIAN
  • NHK World
  • YAMI 2
  • On est prêt
  • Basis Berlin

Sorry

Site unsupport
Update browser