Homo Machina

Eine surreale Reise durch die Maschinerie des menschlichen Körpers

Homo Machina preview image

Videospiel für iOS und Android

„Homo Machina“ ist ein 2D-Videospiel für Smartphone und Tablet auf Grundlage eines Werks des deutschen Künstlers Fritz Kahn. Kahn schuf 1926 die Lehrtafel „Der Mensch als Industriepalast“ zur Erklärung des menschlichen Körpers. „Homo Machina“ beruht auf diesem Werk: Der Spieler besucht die verschiedenen Stationen des Körpers, wo kleine Arbeiter diverse Reparaturen, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten durchführen.

Jeder Körperteil wird als Teil der Maschinerie dargestellt – das Auge ist eine Art Blasebalg, die Lungen sind ein System aus Kupferrohren und im Kiefer wird am Fließband gearbeitet. Um seine Entdeckungsreise fortsetzen zu können, muss der Spieler lernen, die verschiedenen Werkzeuge zu bedienen.

Die metaphorische Reise durch den menschlichen Körper ermöglicht einen Einblick in die fantasievolle Welt des Wissenschaftlers Fritz Kahn. Gleichzeitig lernt der Spieler durch eine einfache bildliche Darstellung die biologischen Funktionen des menschlichen Körpers kennen.

Nominierungen und Auszeichnungen

  • Gewinner

    GAME CONNECTION 2018 (SAN FRANCISCO)

    Best mobile game

  • Nominierung

    SXSW 2018 (AUSTIN)

  • Nominierung

    A-MAZE 2018 (BERLIN)

  • Nominierung

    NEW IMAGES 2018 (PARIS)

Credits

  • Creative directors / Executive producers - Marc Lustigman, Noam Roubah
  • Art direction - Olivier Bonhomme
  • Game Designer - Vincent Levy, Lothario Areski Peon de Schuyter, Logan Porati
  • Producers - Adrien Carpentier, Laura Fournier, Claire Léger
  • 2D Artists - Anne Hirsch, Nicolas Terlon
  • Animators - Alisée Preudhomme, Grégory Parisi, Danae Alba
  • Gameplay developers - André Berlemont, Romain Péchot, Enki Londe, Ludovic Moge
  • Original music - Xavier Thiry
  • Sound designer - Nicolat Signat
  • Animation studio - Sinnema

Sorry

Site unsupport
Update browser