360° Figaro

Die erste VR-Oper

360° Figaro preview image

"360° Figaro" ist ein Musikfilm in Virtual Reality: die erste ganz und gar für die 360°- Kamera konzipierte Opernszene, live gesungen und musiziert.

Es gibt keine zugrundeliegende Inszenierung, keine Bühne, kein Publikum. In einer eigens für diesen Film gebauten Dekoration wurden 25 Minuten musikalischer Komödie aus dem II. Akt von Figaros Hochzeit – eine Art Kurzfilmdrehbuch, das Mozart uns hinterlassen hat – neu inszeniert.

Statt zentrifugal, wie in einer Arena, ist hier alle Aktion auf den Mittelpunkt ausgerichtet: zentripetal. Der Zuschauer steht in der Mitte einer Welt, die nur für ihn geschaffen wurde. Das 360°-Medium kann zu einem völlig neuartigen Kunsterlebnis führen, in dem Film- und Theatermittel sich in spezifischer Weise ergänzen: Beim „360° Figaro“ verlässt die Kamera ihren Standort im Zentrum des Geschehens niemals, und es gibt keinen einzigen Schnitt. Diese Beschränkung des filmischen Vokabulars wird mit den klassischen Theatermitteln kompensiert: Aktion, Bühne und Licht. Die Aktion füllt die gesamte Fläche vom zentralen Punkt bis zu den Außenwänden. Bühne und Licht stellen eine Vielzahl von Räumen her, die auseinander hervor- und ineinander übergehen und so die Tiefenstruktur der Handlung spiegeln. Die alten Theatermittel aus der Barockoper, für die Mozart noch geschrieben hat, gehen mit der modernen Technik der 360°-Kamera eine neue Verbindung ein.

Credits

  • Eine Koproduktion der PARS Media mit WDR/Arte Concert, Oper Leipzig, Arthaus Musik, Neue Horizonte und dem Fraunhofer Heinrich Hertz Institut - Mit freundlicher Unterstützung von FilmFernsehFonds Bayern, nordmedia – Film- und Mediengesellschaft und dem Land Sachsen-Anhalt
  • Regie - Jan Schmidt-Garre
  • Musikalische Leitung - Christoph Schlüren
  • Kamera - Thomas Bresinsky
  • Ton - Thomas Koch
  • Bühnenbild - Sascha Gross
  • Kostüme - Olivia Schuler-Voith

Rollenbesetzung

  • Rosina - Jacquelyn Wagner
  • Almaviva - Olena Tokar
  • Cherubino - Valentina Stadler
  • Almaviva - Mathias Hausmann

Sorry

Site unsupport
Update browser