ARTE

Das französische Mitglied, ARTE France

Gesellschafter: France Télévisions (45%), Französischer Staat (25%), Radio France (15%), INA* (15%)

Issy-Les Moulineaux (Paris)

ARTE France© ARTE

Das französische Mitglied ARTE France hat seinen Sitz in Issy-Les-Moulineaux bei Paris. Gemeinsam mit ARTE Deutschland ist das Mitglied für die Finanzierung und die Kontrolle der Zentrale in Straßburg verantwortlich und in allen Gremien und Organen von ARTE GEIE vertreten. Zu den Aufgaben von ARTE France gehört außerdem die Unterbreitung von Programmvorschlägen und die Lieferung von Programmen, die nach Genehmigung durch die Programmkonferenz von ARTE GEIE ausgestrahlt werden.

Im Rahmen dieser Aufgabe produziert, koproduziert und erwirbt ARTE France Programme für ARTE. Die Produktionspolitik konzentriert sich auf die Förderung von hochwertigen Programme und die Unterstützung unabhängiger Produzenten. Durch seine Koproduktionen nimmt ARTE France in der französischen und europäischen Film- und Fernsehwirtschaft einen wichtigen Platz ein.

ARTE France hat 248 feste Mitarbeiter. Kollegen aus den Bereichen Programm, Kommunikation, Multimedia, Entwicklung, internationale Zusammenarbeit und Management tragen zur Erfüllung des Auftrags von ARTE bei. Das französische Mitglied von ARTE hat zwei Tochtergesellschaften: die Spielfilmproduktionsgesellschaft ARTE France Cinéma und die audiovisuelle Verlags- und Produktionsgesellschaft ARTE France Développement. Letztere vermarktet unter dem Label ARTE Editions DVDs, hauptsächlich aus der Produktion von ARTE France, sowie redaktionell anspruchsvolle Bücher.

Als Gesellschafter von TV5MONDE und Partner des kanadischen Kulturfernsehens ARTV stellt ARTE France diesen Sendern und anderen Kooperationspartnern seine qualitativ hochwertigen Dokumentationen zur Verfügung und erweitert dadurch die internationale Verbreitung seiner Programme.

*INA, Institut National de l'Audiovisuel, Archiv für audiovisuelle Medien und digitale Archivdatenbank

Tochtergesellschaften von ARTE France

Das französische Mitglied von ARTE hat zwei Tochtergesellschaften: ARTE France Cinéma für Spielfilme und ARTE France Développement als audiovisueller Verlag.

ARTE France Cinéma

Die Spielfilmproduktionsgesellschaft ARTE France Cinéma unterstützt jährlich die Produktion von ungefähr 20 Filmen, 3 Dokumentarfilmen und einem Animationsfilm. Damit investiert sie mehr als 3,5 % des Jahresumsatzes von ARTE France in die Koproduktion von Kinofilmen, obwohl ARTE durch seinen europäischen Status nicht an die Verpflichtung für französische Fernsehsender gebunden ist, 3,2% zu investieren.
ARTE France Cinéma entdeckt neue Talente, trägt zur Aufrechterhaltung des Independent-Kinos in Europa und der Welt bei, und belebt das französische und europäische Filmschaffen, mit besonderer Aufmerksamkeit für Erstlingswerke. Seit der Gründung hat ARTE France Cinéma mehr als 600 Filme unterstützt, mit mehr als 200 verschiedenen Produzenten und fast 400 Regisseuren zusammengearbeitet, aus über 50 Ländern.
Mehr Infos über ARTE France Cinéma, über die Auswahl der Projekte, die preisgekrönten Koproduktionen, usw. auf artepro.com.

ARTE France Développement

Die Tochtergesellschaft ARTE France Développement wurde 1992 gegründet und teilt sich in zwei Bereiche: Die Produktion audiovisueller Angebote mit dem ARTE Studio und die Vermarktung von DVDs durch ARTE Éditions.
Die DVDs von ARTE sind an jedes Publikum gerichtet und bilden die ideale Videothek für eine Filmkultur, die sich mit den großen Fragen unserer Gesellschaft und künstlerischem Schaffen in jeglicher Form beschäftigt, immer auf der Suche nach origineller Wissensvermittlung. Dabei werden die Tragweite und die Bedeutung des audiovisuellen und zeitgenössischen filmischen Schaffens deutlich.
Diese unterschiedlichen Kompetenzen - Produktion, Edition und digitale Entwicklung - sind unter einer Gesellschaft zusammengefasst, die ein breites technisches Angebot und ein vielseitiges Team bietet, um jegliche kulturelle, audiovisuelle und multimediale Projekte vollständig zu konzipieren und zu realisieren.