ARTE und Ihre Privatsphäre im Internet

Zur Optimierung der Effizienz der Webseiten werden einige persönliche Daten gesammelt. ARTE G.E.I.E. ist darauf bedacht der französischen und europäischen Richtlinie zu entsprechen und hat daher Maßnahmen zum Schutz Ihrer Privatsphäre eingesetzt. Erklärung.

Tracking-Instrumente im Internet: Cache, Cookies und Browser-Verlauf

Sobald ein Nutzer eine Webseite aufruft, werden seine Internet-Aktivitäten auf seinem Computer, bei seinem Online-Anbieter (Provider) und auf unterschiedlichen Servern gespeichert.

In seinem Browser wird eine Kopie der Seiten gespeichert, die kürzlich aufgerufen wurden (der so genannte „Cache“, mit dem die Ladezeit verringert und einer Netzüberlastung entgegengewirkt wird). In die Adressleiste eingegebene Internetadressen werden im Browser-Verlauf gespeichert.

Cookies gehören zu den digitalen Spuren, die der Nutzer beim Surfen im Internet hinterlässt. Cookies sind Textdateien, die von der aufgerufenen Domain auf der Festplatte des Computers hinterlegt werden. Sie können unterschiedliche Daten enthalten, unter anderem den Namen des hinterlegenden Servers, eine eindeutige Identifikationsnummer oder ein Ablaufdatum. Server haben auf diese Cookies Zugriff und können die darin enthaltenen Daten auslesen und speichern.

Cookies erfüllen verschiedene Aufgaben. Sie erleichtern die Navigation, speichern Favoriten und beschleunigen und vereinfachen die Interaktion zwischen Nutzer und Webseite. Ohne Cookies reagiert eine Webseite so, als ob der Nutzer sie noch nie zuvor aufgerufen hätte. Wenn er beispielsweise irgendwo seine Login-Daten eingibt und zu einer anderen Webseite wechselt, kann die ursprüngliche Webseite ihn nicht als registrierten Nutzer erkennen.

Manche Webseiten nutzen Cookies auch, um Werbung und Marketing-Kampagnen anhand von Angaben zu Wohnort, Kauf- und Surfverhalten zielgruppengerecht zu platzieren. Das ist allerdings bei den Internetangeboten von ARTE nicht der Fall.

Einige Cookies stammen direkt von der aufgerufenen Webseite, andere wiederum stammen von anderen Webseiten, die die Inhalte der aufgerufenen Webseite verwalten (Cookies von Drittanbietern). So kann die fragliche Webseite Datenverkehrsanalysedienste eines Drittanbieters in Anspruch nehmen, der Cookies verwendet, um die Zahl der Seitenaufrufe zu ermitteln.

Weitere Informationen zu den von ARTE verwendeten Cookies und ihrer Funktion entnehmen Sie bitte der Rubrik „Cookies auf ARTE-Webseiten“.

 

Nicht alle Cookies liegen im Verantwortungsbereich von ARTE

Den Anforderungen der CNIL entsprechend hat ARTE auf seinen Webseiten einen Banner angebracht. Dieser verlinkt zu einer Seite, die über Sinn und Zweck der verwendeten Cookies sowie über die Möglichkeit zur Ablehnung dieser Cookies aufgeklärt. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass die weitere Nutzung der entsprechenden Webseite als Zustimmung zur Speicherung von Cookies auf dem Endgerät des Nutzers gilt. Dieser Banner erscheint einmal pro Jahr.

Sobald der Nutzer sein Einverständnis erklärt hat, erhebt der Host-Server von arte.tv – wie bei den meisten anderen Webseiten auch – automatisch Daten.

ARTE analysiert zu statistischen Zwecken regelmäßig den Server-Traffic und untersucht das Surfverhalten der Nutzer, um seine Internetangebote fortlaufend zu optimieren. Die IP-Adresse wird anonym erfasst, um die Inhalte standortbezogen bereitstellen zu können (Geolokalisierung). Dies ist im Hinblick auf die Verwaltung von Senderechten unverzichtbar. In äußerst seltenen Ausnahmefällen kann ARTE dazu gezwungen werden, diese Informationen den Strafverfolgungsbehörden zur Verfügung zu stellen, um im Falle eines Missbrauchs für kriminelle Zwecke die Täter zu ermitteln.

Daten, die von Ihnen auf unseren Servern abgelegt wurden, werden keinesfalls für Werbezwecke verwendet.

Manche Daten können jedoch von Drittanbietern gesammelt werden.

  • ARTE verwendet zu statistischen Zwecken Cookies für Reichweitenmessungen (XiTi, AdTech oder Google Analytics), mit deren Hilfe wir unter anderem nachvollziehen können, wie viele Nutzer unsere Interangebote wahrnehmen, wie oft ein bestimmtes Video abgerufen wurde und welche Browser am häufigsten Verwendung finden.
  • Um eigene Inhalte zu bewerben nutzt ARTE Dienste wie Facebook und Twitter. Die entsprechenden „Teilen“-Buttons finden sich auf all unseren Internetangeboten und gestatten es den Nutzern, Artikel und Videos, die ihnen besonders gut gefallen, mit Familie und Freunden zu teilen. Ihr Quellcode verwendet allerdings Cookies, die ein Tracking des Surfverhaltens gestatten – ungeachtet dessen, ob der Nutzer Mitglied der entsprechenden Plattformen ist oder nicht. So passt Facebook beispielsweise seine Werbung an die von den jeweiligen Nutzern besuchten Webseiten an und schlägt „Gruppen“ vor, die den aus dem Surfverhalten ermittelten Interessenschwerpunkten entsprechen.

Weitere Informationen zu den von ARTE verwendeten Cookies und den damit erhobenen und gespeicherten Daten entnehmen Sie bitte der Rubrik „Cookies auf ARTE-Webseiten“.

 

Benutzerkonten, „Single-Sign-On“ und Erstellung eines eigenen Profils

Um die Internetangebote von ARTE nutzen zu können, muss weder ein Benutzerkonto angelegt noch die Speicherung von Cookies zugelassen werden. Sie alleine entscheiden, welche Informationen Sie uns senden möchten.

Nach der Erstellung eines Benutzerkontos kann sich der Nutzer im SSO-Verfahren („Single-Sign-On“) nach einmaliger Registrierung und Authentifizierung mit einheitlichen Zugangsdaten für sämtliche Internetangebote des Portals arte.tv anmelden, ohne erneut einen Registrierungsprozess durchlaufen zu müssen.

Die entsprechenden Daten werden von ARTE erhoben und gespeichert. In Einklang mit dem französischen Datenschutzgesetz vom 6. Januar 1978 in der Fassung aus dem Jahr 2004 haben Nutzer das Recht, der Nutzung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, in diese Einsicht zu nehmen oder deren Richtigstellung zu verlangen. Hierzu können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Auf schriftliche Anforderung (postalisch oder per E-Mail) geben wir Ihnen jederzeit darüber Auskunft, welche personenbezogenen Daten über Sie bei uns gespeichert sind. Von der Löschung ausgenommen sind ausschließlich solche Daten, die wir zur Abwicklung noch ausstehender Aufgaben oder zur Durchsetzung unserer Rechte und Ansprüche benötigen, sowie Daten, die wir nach gesetzlicher Maßgabe aufbewahren müssen.

Weitere Informationen zu den bei der Erstellung eines Benutzerkontos erhobenen und gespeicherten Daten und zu SSO entnehmen Sie bitte der Rubrik „Ihr ARTE-Benutzerkonto“.

 

Welchen gesetzlichen Bestimmungen unterliegt ARTE im Hinblick auf den Umgang mit personenbezogenen Daten?

Da er seinen Sitz in Frankreich hat, unterliegt ARTE den Vorschriften der französischen Datenschutzbehörde, der Commission nationale de l’informatique et des libertés (CNIL).