Verfügbar auf

World Brain

Ein Streifzug durch verschiedene Formen der Folklore: das Internet als Mythos, Datenzentren, Tierischer Magnetismus...

World Brain preview image

World Brain stellt Fragen an die Architektur von Rechenzentren, der kollektiven Intelligenz von Kätzchen, den Hochfrequenzhandel, das Überleben im Wald per Wikipedia und an DIY transhumane Ratten.

World Brain stellt Fragen an die Architektur von Rechenzentren, der kollektiven Intelligenz von Kätzchen, den Hochfrequenzhandel, das Überleben im Wald per Wikipedia und an DIY transhumane Ratten.

Man betritt das Projekt mit einem Spielfilm, der zwischen Dokumentation und Fiktion oszilliert. Um das gesamte Projekt zu erkunden, reicht es sich vom Film mitnehmen zu lassen, von dem man von einer Frage zur nächsten begleitet wird.

Wenn man den Film verlässt, befindet man sich in der Mitte eines Sammelsuriums von Videos, Text, Fotos, Bucheinbändern, Links zu andere Seiten und verstreute Konzepte, die wie verscherbelt auf einem kartographischen Teppich liegen.

Credits

  • Realisierung - Stéphane Degoutin und Gwenola Wagon
  • Produktion - Lissandra Haulica, Irrévérence Films
  • In Koproduktion mit: Centre National du Cinéma et de l'Image Animée
  • Eine Gemeinschaftsproduktion von: ARTE Creative, Fresnoy, Studio national des arts contemporains
  • Finanzielle Beteiligung: Pictanovo
  • Mit der Unterstützung von: des Generalrats Nord-Pas de Calais, der Eurometropole Lille, CCI Grand-Hainaut und des "Centre National du Cinéma et de l'Image Animée"
  • Postproduktion - David Chantreau, EdNM/Teamed Universität Paris 8, AIAC
  • Kamera - Marianne Tardieu, Jordane Chouzenoux, Noah Teichner, Stéphane Degoutin
  • Ton - Pierre Leblanc, Sébastien Cabour, Damien Tronchot, Gwenola Wagon
  • Voix - Stéphane Piveteau
  • Musik - Jean-Baptiste Droulers
  • Schnitt - Stéphane Degoutin, Gwenola Wagon, Alice de Lima
  • Catering - Le Grand Monarque
  • Tonschnitt und Mischung - Pour une poignée de pixels
  • Design - CPLUSR
  • Entwicklung - CPLUSR, Fuzzy Frequency
  • Die Produzenten danken: Alcatel-Lucent Submarine Networks, Francesca Cazzaniga, Marc Dubrulle, Infinera, Dominique Kraut , Jörg Ruhmann, Jodie Hoare, Axiom, Loïc le Fur, Chungwa Telecom, Ming-Shih Chen, Lina Chiu, Arthur Yang, Tsai Cho-Fen, Angela Tsai, Taipei Film Commission, Yalun Wang, Philippe Vasset, La Panacée, Franck Bauchard, Eli Commins, Pierre Bellemin, Pauline Faure, Thierry Fournier, die Studenten der Universität Montpellier 3, Mossi Soltan, Marion Paul