Verfügbar auf

Alma

Ein Kind der Gewalt

Alma preview image

„Am Tag, als sie aus ihrer Gang aussteigen wollte, wollten ihre Kameraden sie umbringen.“

5 Jahre lang war die 26-jährige Alma Mitglied einer der brutalsten Gangs Guatemalas. Am Tag, als sie aus ihrer Gang aussteigen wollte, wollten ihre Kameraden sie umbringen. Alma entging dem Tod nur knapp und lebt heute im Rollstuhl. Ihre Beichte ist die einer ehemaligen Verbrecherin und ein Zeugnis der schrecklichen Gewalt in ihrem Heimatland.

Diese feinfühlige interaktive Webdoku, die mit Upian und der Agentur Agence VU’ entwickelt wurde, vollzieht einen Perspektivwechsel: Almas Beichte geschieht auf Augenhöhe. Fotos, Videos und Zeichnungen machen die Erinnerungen und die Geschichte Almas schließlich greifbar.

Nominierungen und Auszeichnungen

  • Preisträger

    World Press Photo 2013

    Interactive documentary

  • Preisträger

    Grime Online Award

  • Preisträger

    Sheffield Doc/Fest 2013

    Innovation

  • Preisträger

    IDFA DocLab 2013

    Digital sorytelling

Credits

  • Webdoku von Miquel Dewever-Plana & Isabelle Fougère
  • Coproduktion - ARTE France, Upian, Agence VU'
  • Produktion - Alexandre Brachet, Margaux Missika, Gregory Trowbridge
  • Künstlerische leitung - Sébastien Brothier
  • Fotografien und videos - Miquel Dewever-Plana
  • Textes und interview - Isabelle Fougère
  • Illustrationen
 - Hugues Micol
  • Animation - Jérôme Gonçalvès
  • Technische leitung & flash-entwicklung - David Després, Maxime Quintard
  • Mit der Unterstützung CNC, Tribeca Film Institute, FNAC, WorldView, Le Bec en l'Air, Blume
  • Mit der Unterstützung TF1 New Media Fund et la Fondation Ford
  • In Zusammenarbeit mit Télérama.fr, Rue89, France Info, RTVE.es, taz.de