Lockerer Abend in Paris

Lockerer Abend in Paris

Tourneen selbständig zu planen, ohne Tourmanager, nur mit „fettem Adressbuch“, als einzigem Vermittler, bedeutet manchmal Abende ohne Shows. Aber in Folge 3 werden Sie sehen: Die Direwolves wissen genau, wie sie ihre Leerlaufzeiten zu füllen haben.

Konzerte oder nicht – die fünf Bretonen genießen die Momente auf der Straße. „Die Tourneen reißen uns komplett aus der monotonen Alltagsroutine heraus. Wenn wir wieder nach Hause kommen, brauchen wir immer etwas Zeit, uns wieder in den Alltag einzugewöhnen“, gesteht Yann-Maël, der Schlagzeuger. „Wenn ich nach Lorient zurückkomme, sind die Begegnungen das, was bleibt“, sagt Jean, der Gitarrist. „Das Publikum, die Organisatoren, die Leute, bei denen man schläft“, bekräftigt der Bassist Benjamin: „Jeder Tag auf Tour ist eine Entdeckung. Man lernt neue Städte und Menschen kennen. Das sind immer gute Überraschungen.“ Und Pierre, der Sänger, sagt abschließend: „Von unseren Tourneen erwarten wir uns vor allem menschliche Begegnungen.“

Die Direwolves auf Tour, vom 13. bis 17. Mai 2015