Leben – trotz alledem

Leben - trotz alledem

Innerhalb von zwei Jahren ist Kawergosk eine richtige kleine Stadt geworden, mit Schulen, einem Krankenhaus, Lebensmittelgeschäften, Friseuren, Restaurants, Bekleidungsgeschäften, Leitungsmasten, Kanalisation und auch einer Moschee. Seit einigen Monaten besitzt das Lager sogar einen eigenen Friedhof.

Den letzten Zählungen der Vereinten Nationen zufolge leben im Camp 10.094 Flüchtlinge. Für diejenigen, die das Lager nicht verlassen dürfen (das Recht auf Ausgang wird nur nach und nach vergeben), sind die Tage lang. Bei aller Not aber fühlen sich die Familien untereinander gleichberechtigt.

Fotos

Amama Husien, Maryam Husien, Solin Qasem, Mohammad Salah, Amer Abdulah, Amar Abdulah, Deliar Zeynal, Solav Qasem, Solin Qasem, Najat Mahmoud Garsi, Zeraf Rasoul, Maya Rostam, Mohammad Nafah, Mohammad Husien, Nalin Bashar, Solav Rasoul, Amina Morad, Ali Morad, Nora Morad, Nawras Hassan

ARTE Reportage

Journalist: Donatien Huet
Kamera: Elsa Kleinschmager
Schnitt: Ludovic Mingot
Übersetzung: Azad Zeebaree
Produktion: Anne-Florence Garnier, Sylvana Iorio
Redaktionsleitung: Philippe Brachet, Uwe Lothar Müller

Dank an

Reza, Claire Mayer, Mohammad Qaddri & Webistan, Abu Khalil & die Barzani Charity Foundation, Hania & Hawre in Erbil

© ARTE G.E.I.E 2018