GESCHICHTE, Krieg, Leopold Kohr, Lied, Stille Nacht, Weihnachten, Welthit, Zweiter Weltkrieg
julien.wilkens@axelspringer.de

WIE EIN LIED GESCHICHTE SCHRIEB

Durch Krieg und Frieden begleitete „Stille Nacht“ die Menschen. Das Lied einigte und entzweite, spendete Trost und warf Fragen auf. Und erzählt damit vor allem über uns. Die Entstehung eines Welthits.

Das Lied „Stille Nacht“ feiert 200. Geburtstag (©Illustration: David Leutert)

Weihnachten 1941. Im winterlichen Washington D.C. treffen sich US-Präsident ­Franklin D. Roosevelt und der britische Premier Winston­ ­Churchill. Die Sorge um die anhaltenden Siege ­Adolf ­Hitlers haben sie zusammenkommen lassen. Was können die Alliierten ausrichten? Im Garten des Weißen Hauses versammelt sich am Abend schließlich eine größere Gesellschaft. Die vorherrschenden Themen sind der Krieg, Nazi-Deutschland, Hitler. Doch dann stimmen die beiden Staatsführer gemeinsam ein Lied an: „Silent Night“ singen sie in der Dämmerung. Und alle Anwesenden plötzlich auch. Unter ihnen: Der österreichische Ökonom und Philosoph ­Leopold Kohr, vor den Nazis aus seiner Heimat Österreich nach New York geflohen. Ihn habe diese Begebenheit zu Tränen gerührt, schreibt er später in der New York Times. „Eines Tages, wenn Frieden und Freiheit wieder über der Welt herrschen und Österreich wieder unabhängig ist, werde ich zu Hause erzählen, wie der Präsident und der Premierminister ‚Stille Nacht‘ gesungen haben. Unser Lied. Mein Lied.“

Immer wieder veröffentlichte Kohr in dieser Zeit Texte über „Stille Nacht“. Überall, wo er auch sei, stimmten die Menschen alljährlich dieses Lied an, schwärmte er. Und nirgendwo sonst hätte dieses einfache Lied, das die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt berühre und Trost spende, erfunden werden können als in einem Dorf in einer Gegend, die getragen werde durch tiefen Glauben und Trost. Kohr, der 1983 als Vordenker der Umweltbewegung den Alternativen Nobelpreis erhielt, stammte aus dem österreichischen Oberndorf bei Salzburg. Genau dort wurde „Stille Nacht“ geboren, das wohl bekannteste Weihnachtslied, das auch heute noch rund um den Globus gesungen wird und welches eine bewegte Geschichte prägt.

Autor: Michael Neureiter

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Dezember-Ausgabe des ARTE Magazins!

Stille Nacht

Kulturdoku, Sonntag, 16.12. | 17.35 Uhr

Kategorien: Dezember 2018