China, Kommunistische Partei, Mao, nationalistischer Anführer, Parteichef, Pragmatismus, Staatschef, Xi Jinping
julien.wilkens@axelspringer.de

WER IST XI JINPING

Chinas Staats-und Parteichef Xi Jinping gilt als der neue Mao – mit Hightech-Kontrolle über sein Volk und immensem globalen Einfluss.

Neuer Mao: Chinas Staatsoberhaupt Xi Jinping wird mit dem Gründer der Volksrepublik auf eine Stufe gestellt (©Illustration: Nigel Buchanan)

Xi Jinping ist in China allgegenwärtig. Als die Zeitung „Renmin Ribao“, das offizielle Sprachrohr der Kommunistischen Partei (KP), im September über ein Gipfeltreffen mit afrikanischen Staatschefs berichtete, tauchte Xis Name zwanzigmal allein in den Überschriften der Titelseite auf. Das klingt nach mehr als Satire.

Xi ist ein nationalistischer Anführer, das immerhin hat er mit seinen vier Vorgängern gemeinsam. Wenn er überhaupt an etwas glaubt, dann weniger an die Lehrsätze des Marxismus-Leninismus, angepasst an die besonderen Bedingungen des Landes – intern als „Sozialismus chinesischer Prägung“ bezeichnet –, sondern an das politische und moralische Recht, eine durch koloniale und andere äußere Einflussnahme beherrschte, neuere Geschichte hinter sich zu lassen und wieder eine „große, mächtige und starke Nation“ zu werden. Die gesamte Führung teilt diese Überzeugung, was sie zugleich mit der übrigen Bevölkerung verbindet. Zwar hat die Öffentlichkeit in Xi ­Jinpings China, insbesondere die große und wachsende Mittelschicht, die im Herzen der New Economy sitzt, wenig Zeit für die offiziellen Ideologien der Partei. Aber sie pflegt einen ausgeprägten Patriotismus, will Stabilität und Sicherheit, und sie möchte nie wieder Opfer sein.
Jenseits aller Bekundungen vom Aufbau des Sozialismus ist die auf einer Mischung aus Angst und Stolz basierende Botschaft ans Volk emotional und simpel: „Mögen wir auch keine Glaubenssätze haben, die ihr schätzt“, scheint die Partei zu sagen, „aber durch Einigkeit und Disziplin, für die wir sorgen, sind wir eure sicherste und vielleicht einzige Wette auf ein großes, starkes Land, das ihr sein wollt und das eure Interessen am besten schützt.“ Diese Mischung aus Pragmatismus und Romantik ist das Herzstück des Vertrags zwischen der KP und den Menschen – und von Xis eigenem Politikstil.

Autor: Kerry Brown

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Dezember-Ausgabe des ARTE Magazins!

Die Welt des Xi Jinping

Dokumentarfilm, Dienstag, 18.12. | 20.15 Uhr
Online verfügbar bis zum 15. Februar 2019!

Kategorien: Dezember 2018