c/o, foto, polaroid
julien.wilkens@axelspringer.de

NOSTALGISCHE POLAROIDS

 

Der Charme des Ungekünstelten, des nicht reproduzierbaren Augenblicks und die Geschwindigkeit des Polaroid-Bilds werden von Amateuren und Profis gleichermaßen geliebt und genutzt. Weltbekannte Künstler haben mit dem Medium Sofortbild die Ästhetik einer ganzen Ära geprägt. C/O Berlin präsentiert mit der Ausstellung „Das Polaroid Projekt“ in einer einmaligen Zusammenfassung rund 250 Bilder von ­Nobuyoshi ­Araki, ­Sybille ­Bergemann, Guy ­Bourdin, ­Barbara ­Crane, ­David ­Hockney, ­Robert ­Mapplethorpe, ­Robert ­Rauschenberg, ­Erwin Wurm u. a. sowie Kameramodelle, Konzepte und Prototypen rund um das Polaroid.

Von wegen antiquiert: Auch junge Menschen fotografieren heute wieder vermehrt mit Sofortbild © C/O

Das ARTE Magazin verlost 5 × 2 Karten.

Um teilzunehmen, werden Sie Mitglied bei Mein ARTE. Melden Sie sich an unter: club.arte.tv

Teilnahmebedingungen: Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter von ARTE und Axel Springer. Die Gewinner werden per Los ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, genauso ein Umtausch des Gewinns oder eine Barauszahlung.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 23. September 2018
C/O Berlin

Kategorien: Juli 2018 · Non classé