museum wiesbaden, pilze

SKURRILE PILZE IN WIESBADEN

 

Pilze bestimmen unser Leben und sind mit vielen Bedürfnissen und Lebenslagen des Menschen verbunden. Hefepilze liefern Brot, Bier und Wein. Selbst die gefürchteten Schimmelpilze sind bei der Entwicklung antibiotischer Medikamente von überlebenswichtiger Bedeutung. Pilze dienen sogar zum Färben und zur Herstellung edler Papiere. Die Ausstellung „Pilze – Nahrung, Gift und Mythen“ im Museum Wiesbaden stellt über 1.300 Pilzarten vor, vom Riesenbovist bis zur orange­gelben Puppenkernkeule.

Faszinierend: Von Pilzen sehen wir oft nur den Fruchtkörper, der aus der Erde ragt. Doch unterirdisch werden die Destruenten bisweilen riesig © MUSEUM WIESBADEN

Das ARTE Magazin verlost 5 Pakete mit je zwei Eintrittskarten, Führung und Katalog.

Senden Sie bis zum 30.5.2018 eine Postkarte mit dem Stichwort „Pilze“ an:
ARTE Magazin
Axel-Springer-Str. 65
10888 Berlin

Oder eine E-Mail an: verlosung@arte-Magazin.de

Teilnahmebedingungen: Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter von ARTE und Axel Springer. Die Gewinner werden per Los ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, genauso ein Umtausch des Gewinns oder eine Barauszahlung.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 5.8.2018.
Museum Wiesbaden

Kategorien: Mai 2018